3 Zeniq Erfahrungen – Was nicht seriös ist als Zeniq Partner

Ich habe 3 Zeniq Erfahrungen für dich. Denn es gibt Dinge, die einfach nicht seriös sind. Damit meine ich wie man als Zeniq Partner auftritt. Um eben den Coin aktiv zu verkaufen.

Im 6. Monat war mein Umsatz schon 133.000 Euro. Pro Monat. Und das „obwohl“ ich nur mit Facebook gearbeitet hatte. Oder wahrscheinlich gerade deswegen.

Die Gefahr von Social Media

Aber das genau ist auch die Gefahr aus meiner Sicht. Denn viele gehen einfach auf wildfremde Menschen los. Und überschreiten dabei ein paar Grenzen. Manche davon kann man danach nicht mehr ändern. Weil man einfach blockiert ist. Ich möchte dich davor bewahren.

Fehler 1: Textnachrichten versenden

Kennst du das neueste Facebook Update? Damit kann FB nun deine Texte im Messenger scannen. Und wenn du immer die gleichen Textbausteine verwendest, sperrt es dich für diese Funktion.

Das Problem an der Sperre ist aber nur, dass du es nicht merkst. Denn du versendest die Nachricht, aber am anderen Ende kommt diese nie an.

Darum empfehle ich dir keine Nachrichten aktiv mehr zu senden. Statt dessen lerne wie du neue Kontakte anziehst. Das geht. Wenn man auf das richtige Pferd bei Facebook setzt. Siehe das Training hier.

Fehler 2: Nur über Zeniq reden

Ja, du willst viel verkaufen. Aber bringt das auch was, wenn du dann ständig ein Posting nach dem anderen machst. Nein. Ich nenne das Post & Pray. Es mag dir ein schönes Gefühl bringen, weil du was gemacht hast. Aber du wirst damit keinen Kunden für Zeniq gewinnen.

Besser ist es den Leuten Tipps zu geben. Also Mehrwert. Denn damit kannst du Vertrauen gewinnen. Ich versuche das ja auch gerade bei dir. 😉

Wichtig dabei ist allerdings, dass diese Tipps auch wirklich Sinn machen. Denn nur dann macht es Klick bei deinem Interessenten.

Fehler 3: Relevanzkriterien nicht kennen

Das neue FB baut auf neue Kriterien auf. Es geht mir hier um die Suche. Stell‘ dir vor jemand gibt ein „welchen Coin soll ich kaufen?“. Und dabei stößt er auf deine Zeniq Postings. Glaubst du, dass du dann mehr verkaufen kannst. Ich schon.

Dazu muss man aber die neuen Relevanzkriterien kennen. Der Vorteil ist, dass du keine Follower brauchst. Du kannst das von Null weg starten.

Weiterführendes Training

Gerne zeige ich dir wie man FB richtig nutzt. Und wie ich selbst so viel Erfolg hatte, dass ich 110 neue Vertriebspartner in 30 Tagen gewinnen konnte.

Rock it!

Dein Willi