fbpx
Meine Erfahrungen mit Webinaris nach 30.000 Anmeldungen

Meine Erfahrungen mit Webinaris nach 30.000 Anmeldungen

Vor rund 2 Jahren habe ich mit Webinaris begonnen. Und habe in der Zwischenzeit rund 30.000 Anmeldungen darüber erhalten. Also ich habe das Webinar System in der Praxis getestet. Ich liste dir hier alle Punkte auf mit denn ich Erfahrung gemacht habe.

  • Was ist das? Mit Webinaris kannst du sehr einfach ein eigenes Webinar erstellen. Ein automatisiertes Webinar. Das hat den Vorteil, dass es auch dann läuft, wenn du keine Zeit hast oder keine Lust hast. Bevor ich mit Webinaris begonnen habe, ging ich immer LIVE mit Zoom. Aber das hätte ich nicht durchgehalten. Denn man kann nicht immer die gleiche Qualität bringen jeden Tag.
  • Preise: Klar jeder will immer alles kostenlos. Und mit viel Rabatt. Aber jedes gute System hat auch seinen Wert. Webinaris kostet in der Expert Version knappe 70 EUR. Das ist schon der Preis mit Rabatt. Wenn man bedenkt wieviele Stunden man sich spart … Lächerlich
  • Schnittstellen: Ich verwende die Schnittstelle zu Klick Tipp. Die Einrichtung war einfach. Es gibt sowohl bei Klick Tipp als auch bei Webinaris tolle Anleitungen. Ich kann die e-Mails durch Klick Tipp aussenden. Aber ich kann auch Tags vergeben die ich dann automatisch in Klick Tipp habe. Natürlich werden alle gewünschten Daten übernommen. Auch wann es erstellt wurde und welche Source ID. Für mich war auch schön zu sehen, dass diese beiden Firmen harmonieren.
  • Altenative: Klar habe ich mir vor der Entscheidung alles genau angesehen. Also auch Everwebinar, Webinar Jam, Easy Webinar, etc. Ich habe mich für Webinaris entschieden weil dort einfach alles zusammenpasste für mich. Deutscher Support (sehr wichtig!), und einfach aber tolle Funktionen. Ich brauche keinen aufwendigen Schnick Schnack den ich dann nicht bedienen kann.
  • Live Webinare: Manchmal werde ich gefragt ob ich auch Live Webinare mit Webinaris mache. Nein! Denn das ist ja für mich der große Vorteil, dass ich alles automatisieren kann. Wenn ich es live machen würde, dann hätte ich ja gleich bei Zoom bleiben können.
  • DSGVO: Als die Umstellung auf die DSGVO kam hatte ich mit manchen Software Anbietern meine Probleme. Aber nicht mit Webinaris. Denn die waren hervorragend vorbereitet. Und haben mich als Kunde schon paar Wochen davor vorbereitet. Die Anleitungen waren einfach und die neue Funktionen die damit einher kamen waren absolut wichtig. Das ist ein für mich wichtiger Punkt. Denn Umstellungen und Änderungen wird es immer geben.
  • Video Aufzeichnung hochladen: Es ist sehr einfach die Aufzeichnung des Videos hochzuladen. Die Verarbeitung ist schnell. Und die Wiedergabe Qualität 1a. Ich habe zuvor noch nie ein Webinar System benutzt. Und darum war ich froh, dass alles so einfach ging.
  • Testen: Ich bin mir gar nicht mehr sicher ob es einen Testzeitraum gab. Das hat mich auch nicht interessiert. Denn ich wusste ja auch aus den Referenzen, dass Webinaris top ist.
  • Landing Page: Das ist eine der wenigen Punkte die man verbessern kann. Die Landing Page ist schnell erstellt. Aber vom Design her ist es jetzt nicht sehr aufregend. Das kann man aber lösen in dem man selbst eine Landing Page mit einem Builder macht. „Trotz“ dieser normalen Landing Page haben sich die Leute eingetragen. Denn es kommt auch auf die Elemente an. Und auf die Funktionen die im Hintergrund laufen.
  • Affiliate Partnerprogramm: Ja, es gibt auch ein Partnerprogramm über Digistore24. Ich hatte da schon einiges verdienen können. Denn ich empfehle Webinaris immer und gerne weiter. Aber ich habe es bis dato nicht gemacht. Auch hier ist kein Affiliate Link drinnen. Ich schreibe das aus Überzeugung und nicht weil ich damit Geld verdienen will.
  • Kündigen: Eine Firma zeigt sich immer wie sie mit Kündigungen umgeht. Einmal hatte ich fast genug und wollte kündigen. Das war überhaupt kein Thema. Der Support blieb zuvorkommen und nett. Zum Glück habe ich es mir überlegt. Denn ohne Webinaris hätte ich nicht so viel Erfolg.
  • Für jede Nische: Ich habe Webinare zu verschiedenen Themen gemacht. Abnehmen, Sport, Geld verdienen. Und überall hat es geklappt. Die Teilnehmer waren immer sehr zufrieden.
  • Support: Also das ist einfach perfekt! Für mich der beste Support im Bereich Software den es gibt. Ich weiß nicht wie oft mir David zur Seite gestanden ist. Er bliebt immer nett und sehr kompetent. So eine Hilfe kann man nicht erwarten. Aber wenn man sie bekommt weiß man es sehr zu schätzen. Egal wann ich Kontakt hatte mit der Hotline. Und egal zu welchem Thema. Es wurde immer alles gelöst. Es gibt keine Probleme die offen blieben.
  • Digistore24: Ich verkaufe ja einen Mitgliederbereich über Facebook Marketing. Und das über Digistore24. Meine Auslieferung erfolgt direkt über die Memberbereich Software Coachy. Darum kann ich jetzt nix dazu sagen. Denn man könnte ja eigentlich die Webinare auch verkaufen. Gehe mal davon aus, dass das passt.
  • Anleitung: Es gibt ein tolles und einfaches Handbuch. Wo man schnell und einfach die Schritte zur Umsetzung findet.
  • Chat: Damit meine ich den Chat innerhalb vom Webinar. Da gibts verschiedene Optionen. Man kann live im Chat sein oder auch Chat Personen „erfinden“. Ob da mit dem Erfinden wirklich gut ist? Aber die Option dazu hast du
  • Andere Schnittstellen: Also es gibt diese zu allen gängigen Systemen. Get Response, Mailchimp, etc. Auch wenn man Clickfunnels oder Optimize Press oder WordPress verwendet kann man alles umsetzen. Die einfachen Anleitungen helfen weiter.
  • Datenschutz: Das ist ein wichtiges Thema bei Webinaris. Und da werden wirklich alle Gesetze erfüllt. Manch andere Firma geht da locker damit um. Aber Webinaris sorgt für Klarheit. Gefällt mir!
  • Double Optin: Natürlich gibt es die Möglichkeit zum Double Opt In. Und das noch dazu sehr einfach. Man braucht nur den Regler auf aktiv schieben. Und schon erhalten die Interessenten die e-Mail die sie nur mehr bestätigen müssen.
  • e-Mails: Hervorragend! Keine Ahnung welches eMail Marketing System für die Aussendung direkt über Webinaris verwendet wird. Aber die Zustellrate ist ausgezeichnet. Ich habe ja auch Klick Tipp im Einsatz. Und da muss sich Webinaris nicht verstecken. Man kann sehr einfach Vorlagen für e-Mails erstellen. Und dann genau sagen wann diese e-Mail abgesendet werden soll. Also x Minuten vor dem Webinar Beginnn oder X Tage nach dem Webinar Ende. Oder nur an Teilnehmer oder Nicht Teilnehmer. Alleine wenn man das alles einstellen müsste braucht man ewig. Aber mit Webinaris geht das mit paar Klicks!
  • Masterclass: Es gibt im Hintergrund eine Art Lernplatfform. Und die hat mir schon viel geholfen. Hier lernt man wie man noch mehr Anmeldungen für Webinare bekommen kann. Und wie man die Webinare gut gestaltet. Das ist ein wesentlicher Punkt. Denn ich habe bei meinen Webinaren eine Quote von 80%. Also 80% der Teilnehmer schauen das Webinar bis zum Ende. Und das weil ich diese Know How umgesetzt habe.
  • Powerpoint: Klar kann man einfach mit Powerpoint oder Open Office seine Präsentationen erstellen. Ich habe meine Webinare dann mit Camtasia aufgezeichnet. Und das klappte super.
  • Seriös: Für mich ist es wichtig, dass das Unternehmen seriös ist. Durch die intensive Zusammenarbeit kann ich sagen 100% seriös! Ein deutsches Unternehmen das die Handschlag Qualität lebt!
  • Split Test: Man kann sehr einfach einen A/B Splittest machen. Ich habe das (wirst du jetzt nicht glauben) noch nie gemacht. Aber das Feature sollte ich mal nutzen denke ich.
  • Zapier: Man kann mit Zapier und Webinaris einiges an Spielereien machen. Ich halte das nicht für notwendig. Aber möglich ist es.

So das waren jetzt meine Erfahrungen mit Webinaris. Ich kann es nur jeden empfehlen! Ich war am Anfang sehr skeptisch ob ich das überhaupt checke mit den Webinaren. Aber die Einfachheit vom System hat es mir ermöglicht innerhalb von wenigen Tagen meinen Webinar Funnel aufzubauen.