Der Kuvera Global Vergütungsplan – 3 unbekannte Erfahrungen

Der Kuvera Global Vergütungsplan – 3 wichtige, unbekannte Erfahrungen, die du kennen solltest. Wenn du selbst Vertriebspartner bist oder noch werden willst, gibt es Dinge, die du nicht so leicht erfährst. Ich habe hier eine Kritik, die dir weiterhelfen wird. Denn viele Partner von Kuvera Global vertrauen meiner Expertise.

3 wichtige Erfahrungen mit dem Kuvera Global Vergütungsplan

Wenn man in 30 Tagen 110 neue Vertriebspartner gewinnt (mit diesem komischen System hier), dann hat man Aufmerksamkeit. 😉 So ist es mir passiert. Vor allem wenn das ganze ohne Namensliste abläuft, denn die mag ja keiner im Multi Level Marketing.

1) Der Marketingplan entscheidet nicht, sondern das System

Ach Gott, wieviele Partner von Kuvera Global verschwenden einfach nur Zeit. Denn sie wollen alles wissen über den Compensation Plan. Aber warum? Am Ende des Tages entscheidet es nicht. Mich selbst hat niemand nach dem Verdienstplan gefragt. Und das obwohl ich 800 direkte Partner gesponsert habe.

Die Frage nach dem Plan kommt nur, wenn man zuvor Fehler gemacht hat. Die Interessenten sind unsicher.

Aber wenn man vorher alles richtig macht, dann gibt es keine Fragen. Deine potentiellen Partner suchen ein System. Und nicht den besten Vergütungsplan der Welt. Denn genau das erzählt ja jedes Network Marketing Unternehmen. Ich selbst habe ein Rekrutierungs-System angeboten.

Mit dem neue Vertriebspartner innerhalb von 48 h selbst neue Kunden und Partner gewonnen haben. Das war der entscheidende Punkt um im 7. Monat bereits einen Monatsumsatz von 210.000 EUR zu haben. Aber ohne teure Starterpakete zu verkaufen.

2) Das Hauptproblem sind fehlende Erstlinien

Genau. Auch bei Kuvera Global verdienst du viel mehr Geld, wenn du eine hohe Breite hast. Die Tiefe bringt dir Stabilität, klar. Aber es bringt dir nichts, wenn du nur Umsatzvolumen hast. Du brauchst viele starke Teampartner auf die sich der Umsatz aufteilt.

Darum habe ich 80% meiner Zeit immer der Gewinnung neuer Partner gewidmet. Und meine Teampartner dachten auch so. Das ist entscheidend. Denn wenn du nur im Manager-Modus bist, dann sind es die anderen auch.

Ihr versteht euch zwar alle gut, aber niemand verdient wirklich Geld. Erstlinien zu sponsern ist die schwierigste Aufgabe für viele. Denn weltweit haben 90% aller Vertriebspartner im Network Marketing nicht mehr als 3 Partner.

Wow, ich hatte in 30 Tagen 110… Ja, aber weil ich auch anders (mit diesem komischen System hier) arbeitete.

Das Posten vom Verdienstplan ist unnötig

Immer wieder sehe ich gerade in Facebook Gruppen Postings mit dem Vergütungsplan. Was soll das bringen? Die Zeiten sind vorbei. Vielleicht ging das mal vor paar Jahren. Aber die Menschen reagieren nicht mehr auf diese FB Posts.

Und auch Facebook hat im Algorithmus einiges geändert. Wenn du einen externen Link als Posting veröffentlichst, wird dieses Posting nicht angezeigt. Das gilt für dein Posting am Profil, Gruppe, Seite, etc.

Klar kannst du die Grauzone nutzen: Den Link als erstes Kommentar unterhalb vom Posting. Und einen Verweis im Posting, dass die Leute darunter schauen sollen. Aber auch das checkt Facebook mittlerweile.

Ich habe all meine Partner und Kunden ohne dem Versenden von Links gewonnen. Das würde ich dir auch empfehlen.

Weitere Facebook Tipps für Kuvera Global Vertriebspartner

Rock it!

Dein Willi

PS: Hier ist das gratis Network Marketing Training, wo ich meine genaue Strategie zeige.