Der Sanuslife Vergütungsplan, Kritik & falscher Sanuscoin Vertrieb

Der Sanuslife Vergütungsplan hat eine wichtige Botschaft, die man kennen sollte. Meine Kritik (persönliche Bewertung) an Sanuslife. Auch zeige ich dir den „falschen Vertrieb“. Denn du sollst als Vertriebspartner genau wissen was klappt und was nicht. Und das am Besten vor der Anmeldung. Es betrifft vor allem Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Die neue Sanuslife Generation

Sie haben im Nu ihr Team aufgebaut. Alles völlig automatisiert. Und das ohne Namensliste und ohne fremde Menschen auf Facebook & Co zu kontaktieren. Auch ohne jegliche Vorkenntnisse.

In der brandneuen Fallstudie liest du wie du das auch schaffst. Hier anfordern jetzt:

Der Sanuslife Vergütungsplan, die Kritik und weitere Punkte

Ich habe viel Erfahrung. Denn ich hatte bereits im 7. Monat 213.000 Umsatz – pro Monat. Aber mit auf eine völlig neue Art und Weise, die ich hier im Training genau zeige. Mir ist es heute ein Bedürfnis meinen Erfahrungsbericht zu schreiben. Kurz und bündig. 😉

Was man über den Vergütungsplan wissen muss

Beim Sanuslife Verdienstplan sprechen wir von einem Hybrid Plan. Und der hat über 20 Boni. Als Basic oder Premium Member sieht man den Plan im Detail. Es gibt aber auch ein Webinar dazu, wo man sich vorab informieren kann.

Das ist aber gar nicht entscheidend. Denn die meisten Boni und das meiste Geld kann man verdienen, wenn man eine Sache richtig macht.

Erstlinien. Punkt. Egal wie man es dreht und wendet. Wenn man selbst viele direkte Partner hat, erreicht man die meisten Boni. Ich hatte in 30 Tagen 110 neue Partner. Ich weiß wovon ich spreche. Und ich weiß wie sich sowas auf die Provision positiv auswirkt.

Aber genau das ist der Punkt auch schon. Denn auch die Sanuslife Partner tun sich manchmal schwer neue Partner zu gewinnen. Und das liegt nicht am dynamischen Marketingplan. Denn der ist in Ordnung. Es liegt daran, dass sie kein System haben. Ein System wie man ohne Namensliste erfolgreich wird.

Meine Kritik an den Facebook Aktivitäten

Da ich mein gesamtes Business nur mit Facebook aufgebaut habe, sehe ich es etwas kritisch. Und ich sehe kleine und große Fehler sofort. Eine negative Erfahrung ist das Posten auf dem Profil. Denn hier kann man schnell zum Werbeprofil werden. Und das ist ja zusätzlich gar nicht erlaubt. Denn FB hat klare Richtlinien: nur für private Zwecke.

Aber was ich meinen neuen Vertriebspartner immer sage: Sympathie, Vertrauen, Mehrwert.

Darum geht es am Profil. Und diese 3 Parameter müssen einfach stimmen. Das fängt schon beim Titelbild an. Es kann ja nicht gut sein, dass man dort Bilder über Sanuslife reingibt.

Wie man den Vertrieb (nicht nur von Sanuscoin) besser machen kann

Also das Ziel ist ja neue Kunden zu gewinnen. Und auch neue Partner. Aber da muss man den Vertrieb anders machen. Es geht nicht um das plumpe verkaufen von einem Sanuscoin Paket. Sondern um eine Gesamtkonzept.

Ich finde am Besten geht das mit einer FB Gruppe. Aber nicht mit einer privaten. Denn dort hat man den Reichweiten Effekt nicht. Was meine ich? Wenn ich eine private Gruppe habe dann sehe es nur die Gruppenmitglieder. Bei einer öffentlichen Gruppe sehen es alle. Auch außerhalb von Facebook.

Bei einem Posting in der privaten Gruppe erreiche ich maximal 3.000 Reichweite. Aber in meiner öffentlichen Gruppe bis zu 40.000. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Wie erstellt man eine neue Gruppe?

Es gibt ja die neue Version der öffentlichen Gruppen. Und diese haben 3 eigene Regeln. Diese lerne ich dir in diesem Training hier.

Weitere Facebook Tipps für Sanuslife Partner

Rock it!

Dein Willi

PS: Mit diesem System hier habe ich in 30 Tagen 110 neue Partner in Erstlinie generiert.