Kritik: 3 LifeVantage Erfahrungen als Partner (Vergütungsplan / Verdienst)

Meine persönliche Kritik. 3 LifeVantage Erfahrungen für Partner oder die es noch werden wollen. Denn nur so kommt man im Vergütungsplan nach oben. Und diese Dinge bestimmen den Verdienst sehr stark. Leider sind sie noch nicht bekannt.

Ich selbst konnte in 30 Tagen 110 neue Vertriebspartner gewinnen. Nur mit Facebook.

Ich will ein Leben in Freiheit

Ich denke den Wunsch haben wir doch alle, oder? Aber warum lassen wir uns dann in das Namenslisten Korsett stecken? Was meine ich damit?

Die Empfehlung in allen Network Marketing Firmen lautet: Rufe deine Freunde an!

Aber das will ich nicht. Ich hasse das.

Naja, dann kannst du nicht erfolgreich sein…

Stimmt aber nicht! Denn man muss nicht mal fremde Menschen auf Facebook anschreiben. Ich habe das gezeigt.

Und ich habe ein völlig automatisiertes System erschaffen. Die Leute kommen täglich automatisch auf mich zu.

Der Online Umsatz im 7. Monat nach Beginn war 213.000 Eur. Pro Monat. Und der blieb auch stabil.

Gerne sende ich dir meine Arbeitsweise per Mail zu:

Diese 3 Dinge solltest du als LifeVantage Vertriebspartner nicht tun

Ja, sie haben sofortige Auswirkungen. Auf deine Reichweite und deine Umsätze. Wenn deine Teampartner das auch machen, dann wird es noch ärger.

1) Aktive Freundesliste zählt

Jeder kennt die Freundesliste auf Facebook. Und weiß, dass man 5000 Freunde haben darf. Manche nutzen das gleich anders und erstellen sich mehrere Profile.

Dazu in Punkt 2 mehr. Aber hier was anderes. Die Freunde sehen großteils deine Postings gar nicht. Gewusst?

Ja, das ist so. Denn nur „aktive Freunde“ sehen diese. Das wurde vor einiger Zeit umgestellt.

Als aktiv gilt ein Freund, der innerhalb der letzten 28 Tage, deine Postings gelesen hat. Nur dann sieht er in Zukunft deine Postings.

Das bedeutet auch, dass du deine Liste aktuell halten musst. Und dass du nicht zu viele Freunde haben solltest.

Denn die ersten 50 Freunde sehen dein Posting. Wenn die darauf reagieren (oder der Großteil) wird es den weiteren 50 angezeigt.

2) Keine Werbung am Profil

Nicht nur bei LifeVantage ist das so. Das private Profil wird für Werbung verwendet. Hier möchte ich dir ein Bild zeigen:



Das sind die Facebook Nutzungsbedingungen. Und da stehen 2 Dinge drinnen, die dich vor einem großen Schaden bewahren sollen.

Zuerst einmal, dass man nur ein Konto haben darf. Es ist nicht erlaubt mehrere Konten zu erstellen. Wenn dich jemand meldet, werden alle Konten sofort gelöscht. Für immer.

Und dann der Passus, dass die Chronik nicht kommerziell verwendet werden darf. Auch hier das Gleiche: Meldet dich jemand, ist dein Konto für immer weg.

Und das kostet dir dann viele Stufen im Marketingplan von LifeVantage.

3) Google Rankings bekommen

Die Akquise wird immer unbeliebter. Denn die Menschen wollen nicht mit Werbung bombardiert werden. Eh klar.

Aber wie kannst du dann noch Produkte für LiveVantage verkaufen? Wie kommst du noch an neue Vertriebspartner?

Ganz einfach: Mit Google und Facebook.

Du kannst die neuen öffentlichen FB Gruppen dazu nutzen. Denn damit bekommst du gute Sichtbarkeit bei Google.

Dazu musst du aber genau die neuen Relevanzkriterien kennen. Diese habe ich recherchiert.

Google ist eine Macht für dein Business. Denn wir Networker brauchen ständig neue Kontakte. Du und dein Team. Und das ist derzeit die beste Lösung.

Gruppe erstellen

Wie macht man das genau? Wie kommt man bei Google ganz rauf? Gerne sende ich dir wertvolle Informationen per Mail zu:

Rock it!

Dein Willi