Kritik am Herbalife Vergütungsplan: 3 Erfahrungen von einem Aussteiger

Meine Kritik am Herbalife Vergütungsplan: Diese 3 Erfahrungen hat mir ein Herbalife Aussteiger berichtet. Und er soll dich vor diesen Fehlern bewahren. Denn danach ist es ja bekanntlich zu spät. Es sind Themen, die man denkt, dass sie bekannt sein sollten, sind sie aber nicht.

Warum diese Herbalife Partner ohne Namensliste arbeiten

Sie hatten schon Angst bevor sie ihre Freunde und Familie kontaktierten. Und sie wollten auch niemanden mehre anschreiben auf Facebook, Instagram & Co. Durch ihr neues System kommen die Menschen nun zu ihnen. Und damit machen sie beachtliche Online Umsätze. Völlig automatisiert.

Diese neue Arbeitsweise kann ich dir gerne zusenden hier:

Das ist meine Kritik am Herbalife Vergütungsplan

Ich habe in 2 Jahren +800 direkte Vertriebspartner mit diesem System hier gewonnen. Und darum habe ich viel Erfahrungen gesammelt. Diese möchte ich dir nun weitergeben. Ich hoffe dein Ziel bei Herbalife ist mindestens in das Presidents Team zu kommen. Denn das habe ich bereits im 7. Monat geschafft mit einem Umsatz von 213.000.

1) Lasse dich vom Durchschnitt nicht blenden

Ich habe in einem Herbalife Bericht von 2018 die Verdienste gelesen. 12% aller Herbalife Vertriebspartner verdienen rund 2960 EURO pro Jahr. Das ist nicht viel. Aber in der Praxis schaut das anders aus. Denn 2% verdienen viel mehr. Und die anderen weniger.

Das hat mich am Anfang entmutigt. Denn ich hatte ja schon 9 erfolglose Versuche im MLM. Aber ich habe analysiert warum die meisten scheitern. Und es ist einfach die Arbeitsweise. Denn mit Namensliste, Homepartys, etc. kann man kaum mehr Erfolg haben.

Darum empfehle ich dir deine Ziele hoch zu stecken. Es ist absolut machbar, auch bei Herbalife die schon lange am Markt sind. Es ist noch enorm viel Potential. Menschen, die noch nie von Herbalife gehört haben.

2) Eigene Positionierung wichtiger als der Marketingplan

Ich weiß nicht warum man so viel über den Plan spricht. Der ist fair und er ist lukrativ. Es geht doch mal in erster Linie darum seine eigene Positionierung am Markt zu finden.

Aus 2 Gründen: Gegenüber den Interessenten. Aber auch als Abgrenzung zu den vielen anderen Teampartnern bei Herbalife. Ich selbst habe 400.000 Vertriebspartner im Network Marketing in der Company abgehängt. Weil ich den weltweiten Sponsorwettbewerb gewonnen hatte.

Aber wie konnte ich das machen? Indem ich etwas angeboten hatte, das sonst niemand hatte. Klar hatten wir alle die gleichen Produkte. Aber darum gehts nicht. Man braucht ein eigenes System, das man potentiellen Partnern anbietet. Dann greifen sie auch zu.

3) Fokussiere dich auf Erstlinien statt dem Verdienstplan

Die wichtigste Botschaft, wenn du die nächsten Stufen im Marketingplan erreichen willst, ist: Du brauchst ausreichend Erstlinien. Also direkte Kunden und noch besser Vertriebspartner. Denn nur durch die Breite schaffst du auch die notwendigen Qualifizierungen.

Die Tiefe entsteht von alleine. Was meine ich damit? Wenn du genügend Erstlinien hast, werden einige selbst zu top Stars. Denen musst du gar nichts sagen. Außer: Rufe mich an, wenn du was brauchst. Du musst nicht hinterherlaufen. Du musst nichts besonderes tun. Die top Leute im Network Marketing wurden top aus eigenem Antrieb.

Mein Training

Ich habe dir ein gratis Training „110 Partner in 30 Tagen“ erstellt. Darin zeige ich dir mein 3-Stufen-System genau.

Weitere Facebook Tipps zu Herbalife

Rock it!

Dein Willi

PS: Mein Training für Herbalife Partner.