Meine Fitline Kritik nach 2 Jahren- 3 Dinge, die ich leider nicht wusste

Das hier ist meine persönliche Fitline Kritik. Jene 3 Dinge wusste ich beim Einstieg leider nicht. Darum möchte ich es dir jetzt sagen. Denn ich halte diese für enorm wichtig. Wenn du selbst Fitline Partner bist oder noch werden willst, solltest du diese auf jeden Fall kennen.

Denn ich selbst habe ja in 30 Tagen 110 neue Partner gewonnen. Aber nur weil ich mir diese Dinge selbst anlernte.

Habe ich Expertise für diese Fitline Kritik?

Damit du auch weißt, woher die Tipps kommen. 😉 Ich selbst war für rund 24 Monate Vertriebspartner bei PM International. Das ist jene Firma, die die Fitline Produkte herstellt.

In dieser Zeit habe ich viele Umsatzrekorde gebrochen. Schon in den ersten beiden Monaten hatte ich den weltweiten Sponsorwettbewerb gewonnen. Und das obwohl ich nur 2 Monate Zeit hatte.

Im 7. Monat war mein Monatsumsatz 210.000 Euro. Und das nur mit Facebook. Aber ohne jemals Werbung zu schalten.

Die Qualifikation für sämtliche Reisen, Autos, etc. hatte ich allesamt erreicht. Darum kam es zu vielen Fragen: Wie hast du das mit Facebook gemacht?

Leider bekam ich am Höhepunkt einen Brief von PM. Bestimmte Aktivitäten als Trainer waren nicht gewünscht. Da ich jedoch eine große Leidenschaft für mein Trainer-Sein spürte, entschloss ich mich bei PM zu kündigen.

Das ist die schlechte Nachricht. Aber die gute ist: Nun kann ich dir helfen! 😉 Und dazu habe ich 5 Punkte aufgelistet, die ich leider am Beginn nicht wusste. Wenn du diese kennst, hast du wesentlich mehr Erfolg vom Start weg.

1) Fitline Postings schaden

In den ersten Tagen tat ich was mir viele sagten. Ich machte Postings auf Facebook über Fitline. Vor allem mit Vorher Nachher Bildern. In unserem Team wurde stark das Cellreset Programm verkauft. Ich war ja in der Organisation von Joachim Heberlein, dem Gründer vom Cellreset.

Man sagte mir: Poste einfach die Vorher Nachher Bilder. Und dann melden sich die Leute selbst. Hier gibt es jedoch zwei Denkfehler, die ich aufklären möchte.

Fehler 1: Diese Bilder sind bei Facebook unerwünscht. Denn wenn man solche Bilder veröffentlicht, bekommt man überhaupt keine Reichweite. Auch kann man z.B. keine Werbeanzeigen bei Facebook für diese Art von Bildern schalten. Also man kann diese zwar posten, hat aber kein Aufmerksamkeit. Früher war das anders. Im Jahr 2017 konnte man einfach eine FB Gruppe eröffnen und solche Postings machen. Da haben es auch alle Mitglieder sofort gesehen. Aber nun geht das nicht mehr.

Fehler 2: Man hat dann ja nur Kunden. Also wenn man die Fitline Produkte promotet (egal ob über Cellreset oder nicht), dann hat man am Ende einen Kunden. Klar. Aber um maximalen Erfolg zu haben braucht man ein großes Team aus Vertriebspartnern. Und mir hat man immer gesagt, dass zufriedene Kunden auch Partner werden. Aber das war bei mir nicht so. Denn ich hatte enorm viele Kunden. Aber nur 2 davon waren halbwegs brauchbare Partner. Der Weg gleich Partner zu suchen ist einfacher.

2) Facebook Wortmarken Update

Die Fitline Postings schaden aber auch aus einem anderen Grund. Denn auf Facebook gibt es das Wortmarken Update. Wenn man eine Firma oder ein Produkt erwähnt, wird man bestraft. Das spürt man enorm. Und hier ist es egal ob man Fitline in einem Video oder in einem Bild oder Text erwähnt.

Die Idee kam eigentlich von Instagram (das ja von Facebook aufgekauft wurde). Denn dort gab es auf einmal den Trend, dass TikTok Videos mit Wasserzeichen von TikTok bei Instagram hochgeladen wurden. Und das missfiel der Leitung.

Darum führte man dieses Wortmarken Update ein. Und hierbei ist es völlig egal ob man ein Profil, Gruppe oder Seite auf Facebook nutzt.

Wenn du das Wort Fitline erwähnst oder auch PM International, wird deine organische Reichweite massiv eingeschränkt.

Wichtig: Ich habe enormen Erfolg gehabt. Aber ohne Fitline zu erwähnen. Es ist sogar ein großer Vorteil, es komplett anders zu machen. Denn dadurch hebst du dich enorm ab von den Konkurrenten innerhalb der Firma. Ja wenn du selbst Partner bist, sind andere Fitline Partner Konkurrenten für dich.

Und es macht auch viel mehr Spaß nicht der Verkäufer oder die Verkäuferin zu sein.

3) Eigene Präsentation statt Fitline Webseite

Ganz zu Beginn nutzte ich die Cellreset Webseite. Man sagte mich ja ich soll die Vorher Nachher Bilder posten. Und wenn sich jemand meldete, dann einfach den Link senden.

Ich dachte mir auch nichts dabei. Merkte aber schon, dass es enorm viele Kontakte brauchte, um auch Kunden daraus zu generieren. Und das hatte Gründe.

Die Cellreset Webseite hatte zu viele Informationen oben. Diese war etwas überladen. Und viele Interessenten verschoben ihre Entscheidungen daher. Oder befassten sich gar nicht damit.

Auch hatte Facebook in der Zwischenzeit ein Link Verbot im Messenger eingeführt. Also früher konnte man problemlos Links zu fremden Webseiten versenden. Aber mit dem Update nicht mehr. Das Fatale daran: Man merkte es selbst nicht. Als man versendete den Link im Messenger. Die Person am anderen Ende hatte diesen aber nie erhalten.

Zu Beginn hatte ich ein automatisiertes Webinar im Einsatz. Und dort sprach ich nie über Fitline oder PM. Nun geht das Ganze ja viel leichter. Denn man kann ja die neuen öffentlichen FB Gruppen nutzen. Siehe dazu unten mehr.

Meine „komische“ Arbeitsweise

Ich bin völlig gegen den Strom geschwommen. Anfänglich bekam ich Kritik. Weil man so ja nicht erfolgreich werden würde. Aber das legte sich schnell. Denn weltweit kamen Partner auf mich zu und wollten wissen: Wie hast du das nur mit Facebook geschafft?

Dazu habe ich dir eine Anleitung gemacht. Du kannst diese hier gerne anfordern:

Viel Erfolg noch mit Fitline! Ich hoffe du konntest durch meine Kritik einige Impulse mitnehmen.

Rock it!

Dein Willi