Network Marketing Fitline Erfolgsstory: 210k Umsatz im 7. Monat

Ich möchte dir meine Network Marketing Fitline Erfolgsstory erzählen. Denn ich hatte bereits im 7. Monat 213.00 Euro Online Umsatz. Die Betonung liegt auf online. Denn ich hatte meine Kunden und Partner nur mit Facebook aufgebaut.

Was ich nicht machen wollte

Zu Beginn bekam ich gleich mal den super-Tipp: Rufe deine Freunde an. Und beginn damit auf Social Media fremde Leute zu kontaktieren.

Oh Gott, das will ich nicht.

Denn vor Fitline war ich bereits in 9 anderen Network Marketing Firmen. Und nirgends hatte ich Erfolg. Darum sagte ich mir: Diesmal entweder nur mit Facebook oder gar nicht.

Gesagt, getan. Ich hatte echt zu kämpfen. Denn niemand konnte mir helfen. Weil niemand so arbeitete wie ich.

Darum musste ich mir ein System alleine zurecht schnitzen. Ein System, das mir die Interessenten für Fitline automatisch bringt. Aber ohne, dass ich die Teampartner Regeln von PM International verletzte.

Ergebnis: Im 7. Monat hatte ich 213.000 Umsatz. Das Monat davor knapp 115.000 Eur. Und ich erzielte viele Rekorde mit dem Team.

Meine Arbeitsweise sende ich dir gerne per e-Mail hier:

Was ist wichtig, wenn man mit Fitline Erfolg haben will im Network Marketing?

Dazu möchte ich dir Tipps geben, wie ich denke. Ich weiß, dass das anders ist, als 99% es sehen. Aber darum hatte ich ja auch gleich auf Anhieb den weltweiten Sponsor-Wettbewerb gewonnen.

In 2 Jahren hatte ich über 800 direkte Kunden und Partner (Erstlinien) für Fitline begeistern können. In Verbindung mit dem Cellreset Konzept. Das ich aber nicht über die offizielle Seite verkaufte, sondern anders. 😉

1) Erwähne Fitline niemals

Was? Wenn ich viel Umsatz mit den Fitline Produkten machen will, muss ich das ja?
Sagt wer? Die Partner, die selbst keine Umsätze haben.
Denn es gibt viele Gründe, die dagegen sprechen.
Zuerst einmal haben wir die Teampartner Regeln. Und dort ist klar geregelt, dass man viele Dinge nicht ohne Genehmigung tun darf.
Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, dann erwähne das Wort Fitline oder PM International einfach nicht.
Aber auf Facebook gibt es auch das Wortmarken-Update. Wenn man eine Marke oder Firma erwähnt, bekommt man weniger Reichweite.
Ich habe das oft getestet, und es stimmt.
Aber auch der Punkt, dass man sein Profil gar nicht für kommerzielle Zwecke verwenden darf. Denn da ist ganz klar in den Nutzungsbedingungen von Facebook geregelt. Nur eine persönliche Nutzung ist gestattet.

2) Die Leute kaufen das Konzept

Ich habe an wildfremde Menschen FitLine Produkte online verkauft. Ohne dass die Leute das Restorate, Activize, etc. überhaupt mal sahen. Und am Anfang mussten die auch ihre Kreditkarten-Daten hergeben.
Irre 😉
Die Menschen wollen immer Lösungen kaufen. Und von all den 800 Kunden haben mich 5 nach der Firma gefragt. Das waren Ernährungsexperten.
Aber warum fragten die anderen nicht? Weil sie ein Konzept kauften. Wir hatten damals das Cellreset Abnehmprogramm verkauft an Kunden.
Und die wollten einfach wissen, ob man damit abnehmen kann oder nicht.
Und auf der Vertriebspartner Seite wollten die Leute nur wissen, ob man mit den FitLine Produkten genügend Geld verdienen kann.
Der Marketingplan ist sekundär. Der muss funktionieren und fair sein. Und das war er ja auch.
Eines muss ich jedoch sagen: Ich habe nie die offiziellen Unterlagen vom Cellreset genommen. Denn die waren nicht ideal aus meiner Sicht.
Ich habe mir mein eigenes System geschnitzt.

3) Heute geht es noch leichter

Ich denke die Erfolge können sich sehen lassen. 213.000 Online Umsatz im 7. Monat. Aber ich bin der Meinung, dass das heute noch leichter geht.
Denn es gab eine Sache nicht, die es heute gibt:
Die neue Version der öffentlichen Gruppen. Vor paar Wochen wurden die gelauncht von Facebook.
Und die haben vor allem eine wunderbare Funktion: Google Rankings.
Also stell‘ dir vor jemand sucht bei Google nach: „Wie kann ich ohne Kohlenhydrate abnehmen?“ Und es kommt dein Posting aus deiner öffentlichen Gruppe ganz oben bei Google.
Würde das ein guter Kontakt sein? Ja!
Aber dazu muss man einiges wissen. Man muss die aktuelle öffentliche Gruppe umstellen auf die neue Version. Denn nur in dieser bekommt man auch den gewünschten Output.
Und dann muss man genau wissen, wie man die Gruppe aufbaut. Denn nur dann erscheint man bei Google auch.

Sende dir meine Anleitung zu. Dann kannst du dir eine starke Fitline Gruppe aufbauen:

Rock it!

Dein Willi