12. April 2021

Ringana Vergütungsplan – 3 Dinge, die du noch nicht weißt

Von Willi Prokop

Beim Ringana Vergütungsplan gibt es für mich Überraschungen. Es geht um diese 3 Dinge beim Ringana Zielplan, die jeder Frischepartner kennen sollte. Darum möchte ich dir diese Punkte kurz auflisten.

Die 3 Dinge über den Ringana Vergütungsplan

1) Zielstufe 10 mit Facebook erreichbar

Durch meine Tätigkeit als Trainer, habe ich etliche Frischepartner von Ringana. Und ich habe einen Trend bemerkt. Die Zielstufen 10 werden viel schneller als früher erklommen. Und das sehr oft durch Social Media. Es gibt hier absolute Shooting-Stars. Die in nur kurzer Zeit diesen Erfolg erreichen.

Darum möchte ich dir ganz klar sagen: Die Zielstufe 10 kannst du nur mit Facebook erreichen! Warum ich das weiß? Weil ich selbst in einem anderen Network war. Und dort die vergleichbare Zielstufe 10 im 6. Monat erreichte. Nur mit Facebook

2) Falscher Fokus auf den Vergütungsplan

Viele Vertriebspartner von Ringana verzetteln sich. Weil sie sich auf den Plan fokussieren. Aber das muss nicht sein. Und sollte auch nicht sein. Denn das Ziel kann doch niemals der Marketingplan sein. Das Wichtigste sind zwei Dinge: Wie finde ich Kunden? Wie finde Partner?

Und genau diesen neuen Partner, dann zeigen wie sie das duplizieren können. Fertig.

3) Denke höher als 10

Im Zielplan ist 10 als DAS Ziel drinnen. Das ist allerdings nicht das Maß aller Dinge. Denn in meiner damaligen Company war das auch so. Es war dort der Plan zu Ende. Bis man neue Stufen eingeführt hatte, weil diese gebrochen wurden.

So wird es auch bei Ringana sein. Denn verglichen mit anderen Networks ist die Stufe 10 noch „lieb“. Fokussiere dich auf Stufe 20 (falls es so eine mal gibt). Vor allem auf den doppelten und freifachen Umsatz. Denn sonst begrenzt du dich und dein Potential.

Meine Erfahrungen mit Ringana & Facebook

Dazu habe ich ein Video gemacht:

Mein Training „in 7 Monaten an die Spitze im MLM“ findest du hier.

Rock it!

Dein Willi