3 kritische Lumara Verdienst Erfahrungen, wenn man Beraterin werden will

Tut mir leid, aber ich muss Kritik üben. Denn es geht um 3 Lumara Erfahrungen bezüglich dem Verdienst. Worauf man achten sollte, wenn man nicht in das klassische Vertreter Image kommen will. Alles aus meiner Praxis. 😉

Ich hatte in 30 Tagen eine großen Erfolg.

Vergiss‘ bitte deine Freunde

Ich kenne niemanden, der sich mit Freunden und Verwandten ein tolles Business aufgebaut hat. Für mich ist das ein No-Go gewesen. Ich möchte keine Freunde anrufen, damit sie was bei mir kaufen.

Und ich habe auch keine Lust wildfremde Menschen auf Facebook anzuschreiben.

Na gut, aber wie soll ich dann Produkte verkaufen? 😉 Diese Frage stellte ich mir. Und ich begann gegen den Strom zu schwimmen. Alle warnten mich. Denn das ist ein Weg, der nicht erprobt sei. Der nicht klappt.

haha, 7 Monate später hatte ich einen Online Umsatz von 213.000 Eur. Ja, und das jedes Monat stabil. Und das ohne die Leute anzurufen. Denn die kamen ja völlig automatisch.

Meine Arbeitsweise kannst hier anfordern:

Was du niemals als Lumara Beraterin auf Facebook tun solltest

Die Worte niemals klingen schon hart. Aber in dem Fall passt das. Denn ich sehe ja bei Kollegen wie die sich einschränken, weil sie diese Fehler machen.

1) Vergiss bitte die Facebook Seiten

Jeder im Direktvertrieb wird damit sofort bombadiert: Eröffne einfach eine neue Fan Page, und dann poste dort die Produkte. So gewinnst du Kunden.
Also meine Erfahrung sieht komplett anders aus.
Denn ich kenne sogar eine Fan Seite im Direktvertrieb, die hat 2 Millionen Fans. Echt krass eigentlich.
Aber wenn die ein Posting machen, nur 26 Likes.
Ich wollte wissen warum das so ist. Und dann fand ich es raus: Facebook Seiten haben keine organische Reichweite mehr. Also die sind nur gut, wenn man Werbung schalten will.
Und das wollte ich auf keinen Fall.

2) Was man über Akquise wissen muss

Wenn man fleißig ist, gewinnt man viele Kunden. Etliche Lumara Partner denken das. Aber auf Facebook habe ich eine andere Erfahrung gemacht.
Denn die Quoten sind schlecht. Mann muss derzeit 100 Leute anschreiben, damit man einen Kunden bekommt.
Wie soll ich an so viele Freunde kommen? Und was mache ich mit einem einzigen Kunden? Der bringt ja kaum Umsatz.
Facebook hat das Ganze eingeschränkt. Denn die Menschen wollten das ja nicht mehr. Pausenlos bekommt man eine „kaufe dies, kaufe jenes“ Nachricht.
Das nervt. Und ist auch nicht notwendig.

3) Wie zieht man Leute zu sich?

Na gut, aber wie schaffe ich es, das die Menschen zu mir kommen? Naja da führen viele Wege nach Rom. Möchte dir nun meinen Lieblingsweg zeigen. 😉
Das sind die neuen öffentlichen Gruppen.
Neu? Die gibts ja ewig schon. Ja stimmt. Aber vor paar Wochen kam die neue Version raus. Erst damit hat man viele Vorteile. Und die muss man manuell in den Gruppeneinstellungen aktivieren.
Gibt viele Sachen, die Facebook da gemacht hat. Eine taugt mir voll.
Das ist die Suche. Denn so viele Menschen suchen täglich in Facebook. Das muss eine der größten Suchmaschinen mittlerweile sein.
Aber komisch nur, dass gewisse Postings immer auftauchen und manche gar nicht.
Das wollte ich wissen. Also Willi will’s wissen 😉 haha
Und ich habe dazu nächtelang recherchiert. Und nun hab ich die Spielregeln rausgefunden. Geht da um paar Kriterien, wie man das Posting schreiben muss.

Meine Anleitung zu den neuen Gruppen für dein Lumara Business ist hier:

Rock it!

Dein Willi