3 kritische Oriflame Erfahrungen wenn du Beraterin werden willst

Diese 3 kritischen Oriflame Erfahrungen sind wichtig. Vor allem, wenn du Beraterin werden willst. Denn dein Verdienst hängt stark davon ab, ob du das machst oder nicht. Es hilft dir vor allem wenn du in Deutschland erfolgreich arbeiten willst. Auch wenn du dich vor paar Tagen registriert hast, kannst du die Tipps sofort anwenden.

Meine 3 kritischen Oriflame Erfahrungen für jede Beraterin, die mehr will.

Ich selbst habe damit im 7. Monat 210.000 Umsatz gemacht. Klicke hier und ich zeige dir wie das genau geht.

Es gibt Oriflame Beraterinnen der neuen Generation

Sie haben genug vom Telefonieren der Freunde und Bekannte. Und sie wollen auch nicht wildfremde Menschen anschreiben. Sie haben eine neue Strategie. Mit der sie völlig automatisiert in kurzer Zeit viel Umsatz aufgebaut haben.

Trage dich hier unten ein. Und du bekommst die neue Fallstudie „die neue Generation“ was diese Oriflame Beraterinnen genau machen.

Meine Bewertung und Tipps beziehen sich komplett auf Facebook. Denn damit habe ich die meiste Erfahrung. Und es ist der leichteste Weg schnell und gut Umsatz zu machen.

1) Kein Fokus auf den Steckbrief und die Bilder

Wenn du mit dem Profil auf Facebook arbeitest, hast du ein Problem. Die neuen Menschen (die dich nicht kennen) entscheiden in Millisekunden. Ob sie den nächsten Schritt gehen sollen. Also deine Anfrage annehmen, oder auch dich zu kontaktieren.

Und es ist immer wieder das Titelbild und das Profilbild, das nicht passt. Denn hier ist oftmals zu sehen, dass man Oriflame Produkte vermarktet. Besser wäre es wenn man hier die Familie und Tiere rein gibt. Denn das sind vertrauensbildende Maßnahmen.

Aber auch der Steckbrief wird von 90% unterschätzt. Manchmal ist der gar nicht ausgefüllt. Und manchmal nur sehr wenige Informationen. Je länger dieser ist, desto mehr Vertrauen baust du beim Gegenüber auf. Darum stell‘ diese zwei Dinge heute noch um.

2) Das Problem der 5.000 Freunde

Jedes Profil kann ja maximal 5000 Freunde haben. Und jetzt denke manche Oriflame Vertriebspartner, dass sie das machen sollen. Und wenn sie 5000 haben, dann verkaufen sie viel. Und dann gewinnen sie viele neue Partner.

Weit gefehlt. Denn nur jene Freunde, die aktiv auf deine Postings reagieren, sehen deine Postings auch in Zukunft.

Darum ist es wichtig vorher zu wissen wer denn deine perfekte Zielgruppe ist. Und nur diese Menschen in deine Freundesliste zu lassen. Stell‘ dir das so vor. Du machst ein neues Posting. Facebook zeigt es den ersten 50 Freunden. Wenn hier nur 3 Freunde reagieren, wird es bei den nächsten 50 Freunden nur 3 gezeigt. Und so weiter.

Jetzt kannst du dir ausmalen warum dann deine Postings kaum Likes erhalten.

Wenn aber bei den ersten 50 Freunden viele reagieren, schaut das ganz anders aus. Denn FB zeigt es dann nicht mehr weiteren 50, sondern 100. Und das bringt dir dann enorme organische Reichweite.

3) Textnachrichten landen im Facebook Jail

Es gibt viele Oriflame Partner, die Textnachrichten per Messenger versenden. Hier gibt es ein Problem. Denn FB liest mit. Und wenn du immer wieder die gleichen Textbausteine verwendest, markiert dich FB als Spam.

Das Fatale daran ist leider, dass du es nicht bemerkst. Denn es kommt hier keine Warnmeldung. Sondern es sieht so aus, als würdest du die Nachrichten versenden. Dein Gegenüber sieht diese jedoch nicht.

Du kannst helfen und persönliche Sprachnachrichten sprechen. Wichtig im Messenger ist aber auch, dass du keine Links zum Oriflame Katalog, Marketingplan (Verdienstplan), Shop, etc versendest. Denn FB mag keine externen Links.

Das Beste ist jedoch, wenn du gar nicht in der Akquise bist. Wie du Menschen zu dir ziehst automatisch, zeige ich dir hier im neuen Training.

Weitere FB Tipps für Oriflame Berater

 

Rock it!

Dein Willi

PS: Dieses Training hier haben schon so viele Oriflame Vertriebspartner angesehen. Das ändert schnell echt viel. Vertraue mir. 😉