Cannergrow Vergütungsplan Erfahrungen: Das Verdienst Problem als Affiliate Partner

Meine Cannergrow Vergütungsplan Erfahrungen: Das wahre Verdienst Problem als Cannergrow Affiliate Partner erzählt kaum jemand. Ich möchte in dieser Bewertung zeigen wie du Gewinn machst. Denn es geht nicht einfach nur darum eine Pflanze zu kaufen. Wenn man es seriös machen will, dann muss man ein System haben. Sonst verpufft dein Investment schnell. Cannergrow ist eine neue Alternative um passives Einkommen zu erlangen über Network Marketing. Ist das ein Fake? Oder ein Schneeball? Nein. Aber dazu mehr weiter unten.

Die neuen Cannergrow Stars

Es sind die Legenden von morgen und die Stars von heute. Diese neue Generation von Cannergrow Partnern hat ihr großes Team völlig automatisiert aufgebaut. Dabei haben sie niemals einen Bekannten oder Verwandten angerufen. Oder irgendwelche fremden Menschen auf Social Media kontaktiert.

In der brandneuen Fallstudie „die nächste Generation“ erfährst du wie du da auch schaffst. 100% Mehrwert inkludiert. Jetzt eintragen hier:

Über den Cannergrow Vergütungsplan & das Problem das man mit dem Verdienst bekommt

Es geht hier nicht um eine negative Kritik. Ich möchte Fakten liefern. Und ja ich habe genügend Erfahrung. Denn ich hatte schon im 7. Monat einen Umsatz von 213.000. Wie das geht zeige ich in meinem Training hier genau.

Es gibt ein großes Problem um wirklich viel Geld verdienen zu können. Und damit meine ich mit Facebook. Denn ich hatte keine Lust meine Freunde anzureden. Und ich denke du auch nicht.

Das Problem liegt nicht an Cannergrow selbst, also an der Company. Denn hier bekommt man guten Support. Und man hat auch interessante Trainings. Aber die meisten neuen Vertriebspartner stürmen raus. Ich verstehe das, weil sie begeistert sind.

Aber sie laufen in das offene Messer. Was meine ich genau?

Seit ein paar Tagen gibt es ein Update. Der Algorithmus hat sich verändert. Wenn man ein Posting macht, entscheidet immer der automatische FB Algorithmus ob ein Posting Sichtbarkeit bekommt.

Und jetzt darf man keine Wortmarken mehr erwähnen. Was ist eine Wortmarke? Ein Firmenname oder ein Produkt.

Und genau das machen aber viele: Cannergrow Preise, Pflanze kaufen, Kosten, Shop, anmelden, Steuern, etc. All diese Themen sind wichtig. Aber du darfst es so nicht machen.

Und das betrifft auch Instagram.

Was ist die Lösung?

Ich habe mir hier auf zwei Arten geholfen. 1) Mehrwert statt Werbung und 2) Gruppe statt Profil. Darauf möchte ich kurz eingehen.

Mehrwert statt Werbung

Die meisten denken, dass sie Pflanzen verkaufen müssen. Um damit das große Geld zu verdienen. Aber das stimmt so nicht. Ich habe lieber 1000 Partner, die jeder 5 Kunden haben. Als 200 eigene Kunden. Und diese neuen Vertriebspartner finde ich aber nicht durch „Was kostet eine Pflanze?“ Postings.

Sondern durch Tipps, die eben genau diese Zielgruppe anzieht. Hier wird oftmals viel zu schwierig gedacht. Wie kann ich passives Einkommen erlangen ohne zu verkaufen – die 5 besten Tipps. Wer glaubst du wird dieses Posting lesen?

Ja, genau. Deine potentiellen Interessenten für dein Cannergrow Business.

Gruppe statt Profil

Auf dem Facebook Profil darfst du keine Werbung machen. Punkt. Das ist ein den FB Regeln hier so drinnen:

Auch ist es verboten, einen zweiten Account zu haben. Wenn dir jemand drauf kommt (weil du gemeldet wurdest) sind alle Accounts weg.

Die Lösung liegt in den neuen öffentlichen Gruppen. Denn hier gibt es seit paar Tagen eine neue Version. Damit verspricht Facebook, dass man auch über Google gefunden wird. Stell‘ dir vor jemand sucht bei Google nach „Wie kann ich online Geld verdienen“. Und dein Posting wird gefunden.

Glaubst du, dass du so einen neuen Partner für dein Cannergrow Business gewinnen kannst. Ja.

Aber wie erstelle ich eine solche Gruppe?

Das erkläre ich dir ganz genau in diesem neuen Training von mir

Weitere Facebook Tipps für Cannergrow Vertriebspartner

Rock it!

Dein Willi

PS: Dieses Training hier haben schon viele Cannergrow Affiliate Partner gesehen. 😉