Direktvertrieb: Freies Gewerbe mit Problemen!

Der Direktvertrieb ist ein freies Gewerbe mit Problemen. Viele sprechen nicht darüber. Aber ich möchte das heute thematisieren. Denn ich darf ja mit hunderten Beraterinnen aus dem Direktvertrieb zusammenarbeiten. Und ich sehe dort massive Probleme derzeit. Erkennt man auch aus dem Beispiel Tupperware, die ja massive finanzielle Probleme haben.

Über 18.000 Direktvertriebler sind nun hier in meiner neuen Facebook Gruppe drin. Dort zeige ich dir wie du ohne Partys Erfolg haben kannst.

Direktvertrieb: Ein Freies Gewerbe mit Problemen

Vor wenigen Tagen hatte Tupperware die Schlagzeilen schlechthin geliefert. Man steuert auf eine Insolvenz zu. Und Schuld daran ist für die Betrachter von außen die mangelnde Bereitschaft sich auf die neuen Medien einzustellen. Man habe das Online Geschäft verschlafen, so heißt es oftmals.

Auch wenn der Direktvertrieb ein freies Gewerbe ist, heißt das nicht, dass man dadurch leicht Erfolg haben kann. Also nicht mit der „Strategie“ des letzten Jahrhunderts. Die Zeiten sind vorbei, dass man mit Homeparties, Freunde ansprechen, etc. ins Geld verdienen kommt.

Denn die Leute / potentiellen Interessenten haben sich verändert. Sie wollen das so nicht mehr. Und kaufen ihre Produkte lieber online.

Was heißt das nun für dich im Direktvertrieb?

Gehe mit der Zeit oder du gehst mit der Zeit. Klingt hart, aber ist echt so. Du solltest offen sein, dein Direktvertrieb Business online aufzubauen. Und zu lernen wie das geht. Denn nur dann ist deine Zukunft abgesichert. Ja, es stimmt, dass der Zugang in den Direktvertrieb (freies Gewerbe) leicht ist. Aber du musst Skills lernen, damit du auch Kunden gewinnen kannst.

Mein System findest du hier in meiner Facebook Gruppe drin.

Was solltest du lernen?

Ich würde mich 100% auf Facebook fokussieren. Denn es ist die größte Plattform. Jeder ist auf Facebook. Ich selbst habe im Direktvertrieb 210k pro Monat an Umsatz nur mit FB gemacht. Weil ich lernte wie die Spielregeln (Algorithmus) genau funktionieren.

Und das ist auch die gute Nachricht für den Direktvertrieb. Facebook hat sich verändert positiv. Früher hat man mit einem Posting nur seine Freunde und Follower erreicht. Jetzt kann man mit 0 Followern tausende neue Menschen ansprechen.

Weil der Algorithmus AI (künstliche Intelligenz) nutzt. Also er sucht dir die passenden Kunden.

Wie geht das Ganze?

Es gibt hier ein T-R-E Strategie von mir. Diese zeige ich in meiner Facebook Gruppe her. Das ist die beste Lösung für den Direktvertrieb.

Fazit zu Direktvertrieb: Freies Gewerbe mit Problemen

Ja, es gibt massive Probleme. Aber nur für die Firmen und Beraterinnen, die noch mit dem Old School Weg unterwegs sind. Für die anderen ist massiver Erfolg möglich.

Rock it!

Dein Willi

PS: Jetzt verrate ich dir, wie ich 210k Monatsumsatz im 7. Monat ohne Namensliste gemacht habe: Hier zur Schritt-für-Schritt-Anleitung in meiner Facebook Gruppe mit über 25.000 Networkern.