Forever Living Einstiegskosten: das Problem beim Einsteigen ist …

Die Forever Living Einstiegskosten: Das wahre Problem beim Einsteigen ist ein ganz anderes. Und das möchte ich dir heute zeigen. Wenn man bei Forever Living starten will, gibt es verschiedenste Möglichkeiten. Man kann mit einem kleinen oder großen Starterpaket beginnen. Man ist dann ein sogenannter FBO (Vorteilskunde) mit einem Rabatt von 30%. Man braucht dazu in zwei aufeinanderfolgenden Monaten einen Bestellwert von 420 Euro.

Aber, darum geht es heute nicht!

Vor wenigen Tagen habe ich dazu ein wichtiges Training hier in meiner neuen Facebook Gruppe gemacht. Bereits über 15.000 Mitglieder sind in der Gruppe. Und da habe ich die wahren, echten Probleme aufgezeigt. Denn wenn man Vorteilskunde oder Partner werden will, muss man ja auch Umsätze generieren.

Forever Living Einstiegskosten – Was du wirklich wissen solltest beim Einsteigen ist …

Wenn du neue Kunden gewinnen willst mit Facebook, dann musst du wissen wie man Inhalte erstellt. Und dabei gibt es Regeln die ich dir heute näher bringen will. Denn nur dann wirst du auch sichtbar und hast deine Einstiegskosten schnell wieder drinnen.

Warum ich das weiß? Weil ich selbst so gearbeitet habe im Network Marketing. Denn ich habe mit Nahrungsergänzung bei PM International im 6. Monat schon über 100.000 Monatsumsatz gemacht.

forever living einstiegskosten einsteigenRegel 1 bei Facebook: Was haben deine Konkurrenten gepostet?

Eines ist klar, du hast immer Konkurrenz. Nicht nur im eigenen Unternehmen mit anderen Forever Living Partnern. Sondern auf der Plattform. Egal welche du benutzt. Und bei Facebook geht das so. Wenn du jetzt um 7 Uhr ein Posting machst, wird geschaut wer sonst noch was macht. Und dieser speziellen Zielgruppe wird dann das bessere Posting angezeigt.

Nun gibt es einen Trick. Wähle dabei eine Zeit, wo es nur wenige Konkurrenz gibt. Ein Forever Living Partner hat mit vor wenigen Tagen hier in meiner Facebook Gruppe eine Erfahrung erzählt. Er hat um 1 Uhr Mitternacht ein Posting gemacht. Und hat dabei enorm viele Rückmeldungen bekommen. Viel mehr als tagsüber.

Wie kann das sein? Naja um diese Zeit liegen normale Menschen im Bett. 😉 Und darum gab es für Facebook wenig anzuzeigen. Darum mein Tipp: Schau‘ dass du Randzeiten nimmst. Meine LIVE Trainings um 6.30 in der Früh sind eine der top LIVES über die ganze Woche.

Regel 2: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

Facebook errechnet mit dem Ranking Score eine Wahrscheinlichkeit. Bevor du dein Posting machst, wird das errechnet. Und zwar wie wahrscheinlich es ist, dass jemand mit deinem Posting interagiert. Die meisten denken dabei sofort an Teilen, Liken, etc.

Aber das ist gar nicht damit gemeint. Die höchste Form der Interaktion ist was? Das Konsumieren! Also das Ansehen.

Darum sollte das höchste Ziel sein, dass Menschen deine Inhalte wirklich lesen. Oder wenn es ein Video ist eben ansehen. Also es macht keine Sinn, wenn du ein Posting machst: „Spare deine Einstiegskosten bei Forever Living mit dieser Aktion“. Denn das würde als Werbung wahrgenommen werden. Und demnach auch nicht angeschaut.

Besser ist es wenn du echten Mehrwert gibst. Denn dann baust du eine Beziehung zu den Menschen auf. Es geht nicht darum, dass andere bei Forever Living einsteigen sollten sofort. Du solltest mal beginnen eine echte Beziehung aufzubauen.

Wenn jemand deinen Inhalt konsumiert, sieht er auch die nächsten Postings. Und dann wieder die nächsten Postings. Wie das genau geht, habe ich im letzten Algorithmus Training hier in meiner FB Gruppe ganz genau gezeigt.

Rock it!

Dein Willi

PS: Jetzt verrate ich dir, wie ich 210k Monatsumsatz im 7. Monat ohne Namensliste gemacht habe: Hier zur Schritt-für-Schritt-Anleitung in meiner Facebook Gruppe mit über 25.000 Networkern.