Ist PM International Gehirnwäsche? Erfahrungen von einem Aussteiger

PM International Erfolge

Ist PM International Gehirnwäsche oder nicht? Ich bin ein Aussteiger und habe viele Erfahrungen mit und bei der Firma PM International gemacht. Darüber möchte ich dir jetzt berichten.

210.000 EUR Umsatz im 7. Monat bei PM (Fitline) – meine Erfahrungen (Aussteiger)

Bei PM International ging alles sehr schnell. Als ich im Sommer startete, gewann ich auf Anhieb den weltweiten Sponsorwettbewerb. Also ich habe 400.000 Vertriebspartner „geschlagen“. Und das als Newcomer. Obwohl ich selbst eigentlich zu spät startete. Was meine ich damit? Ich begann meine Karriere bei PM im Juli. Und der Wettbewerb lief ja schon seit Juni. Also ein Monat früher. Dennoch hatte ich Erfolg. Weil ich völlig anders arbeitete. Nicht mehr mit den alten Methoden. Mit alten Methoden meine ich mit der Namensliste, Homeparties, Leute ansprechen kalt, etc. Ich stellte meine Arbeitsweise um. Und begann 100% online zu arbeiten. Und das sollte sich auszahlen.

Der neue Weg bei PM nur mit Facebook

Anfänglich wurde ich belächelt etwas. Denn warum sollte man mit Facebook Erfolg haben können? Das hatte bis dahin noch kaum jemand so gewagt. Aber ich spürte nur diesen Weg für mich. Zuvor war ich 16 Jahre lang erfolglos im Network Marketing unterwegs gewesen. Und ich merkte, dass es so nicht mehr weiter gehen konnte. Gut so, denn sonst hätte ich nie diese Erfolgsstory erreichen können.

Meine Umsätze bei PM waren von Anfang an gut. Im ersten Monat hatte ich knapp 10.000 Euro an Umsatz. Damit verfehlte ich knapp die Stufe zum International Marketing Manager IMM. Die holte ich mir aber im Folgemonat. 😉 Im 6. Monat war mein Umsatz bereits über 100.000 Euro. Und ich erreichte eine Stufe, die für viele das Ziel schlechthin waren: Das Presidents Team. Dafür brauchte man 3 starke Linien. Und ich hatte sogar zu dem Zeitpunkt 4. Weil ich einen hohen Fokus auf Erstlinien legte.

In den ersten 2 Jahren bei PM International sponserte (gewann) ich über 800 direkte Partner und Kunden. Und darum hatte ich in jeder Stufe vom Marketingplan überdurchschnittlich viel Provision. Immer mehr als die anderen Partner. Weil die ja das Problem mit der mangelnden Breite hatten großteils.

Ich qualifizierte mich auch für alle Incentives. Also die Reisen und das Autoprogramm. Jeder wollte zu diesen Reisen mit. Nur ich nicht. Denn ich wollte bei meiner Familie bleiben. Darum bin ich auch nie mitgefahren. Ja, es war mir nicht wichtig. Aber es war ein enormer Ansporn für meine Teampartner. Denn diese wollte unbedingt zu den Malediven. Oder nach Brasilien, etc. Ich kann mich gut erinnern, als ich neu begonnen hatte. Es war schon eindrucksvoll als ich mich gleich für die weltweite Reise qualifizierte. Jeder sprach darüber und fragte mich: Wie hast du das geschafft in der kurzen Zeit?

Für mich war immer das Geld wichtiger. Denn dadurch und damit konnte ich den Lebensstil meiner Kinder verändern. Genau das war auch meine Motivation. Ich wollte das Leben meiner Kinder verändern. Und der nächsten Generationen.

Gleichzeitig möchte ich auch anmerken, dass ich nicht mehr Teampartner bei PM International bin. Ich bin „nur mehr“ Trainer. Denn ich hatte gemerkt, dass das meine Berufung ist. Das will ich machen. Und ich wollte mit allen Vertriebspartnern im Network Marketing zusammenarbeiten. Darum kündigte ich 2 Jahre nach dem Einstieg. Gut für dich. Sonst hättest du diese Erfahrungen hier nie gelesen. 😉

Meine Teampartner machten alles nach – die 80% Regel

Das Fantastische daran ist, dass die neuen Teampartner ja alles nachmachen. Also sie kopieren den Arbeitsstil. Und meine besten Firstlines waren in den Rankings auch ganz vorne dabei immer. Ich erinnere mich an die PM Business Akademien (am Anfang ging ich noch hin). Bei den Ehrungen musste ich die ganze Zeit vorne stehen bleiben. Denn es waren in jeder Stufe Leute aus meinem Team dabei. Und genau darum geht es, wenn man wirklich großen Erfolg im Network Marketing haben will. Es geht um die Leute. Nicht um einen selbst. Ich schreibe das hier auch nicht um zu sagen wie toll ich war. Sondern um zu zeigen, dass man mit Facebook alleine zu 100% ein tolles Team aufbauen kann. Und das in einer hohen Geschwindigkeit.

Wenn du viel Geld verdienen willst bei und mit PM, ist es wichtig auf genügend Erstlinien zu achten. Mark Yarnell (der das Buch „Ihr erstes Jahr im Network Marketing“ schrieb) sagte: Der Lebenssaft einer jeden Organisation ist das neue Blut. Klingt hart, ist aber so. Du brauchst genügend Breite. Denn egal wie gut du die Kunden und Partner betreust, sie werden immer auch aufhören. Und dann kann es sein, dass die Umsätze einbrechen. Ich hatte hier die 80% Regel gepflegt. Das bedeutet, dass ich 80% meiner Zeit immer für die Gewinnung von neuen Kunden und Partner gewidmet hatte.

Das ist entscheidend! Stell‘ dir vor du machst das nicht. Und legst den Fokus auf das Managen. Dann werden das deine neuen Partner auch machen. Und auf einmal hast du eine Organisation, die nur verwaltet. Aber keine neuen Leute ins Team holt. Das würde sich fatal auf deine Umsätze auswirken. Es wäre de facto eine „tote Organisation“. Klar muss man die Leute auch führen. Aber das geht ja ganz einfach mit diesem Satz: You call me! Und das muss man hart durchziehen. Ich habe meinen Leuten gesagt, dass ich ihnen immer weiterhelfe. Aber dafür müssen sie mich anrufen. Und nicht umgekehrt. Ist kein Anruf erfolgt, habe ich auch nichts gemacht. Dieser Satz alleine hat mir geholfen eine stabile, große Organisation aufzubauen. Und man sollte ihn wirklich durchziehen.

PM International Gehirnwäsche? Nein!

Gut, kommen wir jetzt zum Thema dieses Postings. Der Frage ob denn PM International Gehirnwäsche sei oder nicht. Und dazu kann ich (auch als Aussteiger) nur eines sagen: Nein! Natürlich nicht. Und ich finde es auch schade, dass solche Gedanken überhaupt aufkommen. Für mich ist das ein Zeichen, dass man sich nicht genügend mit dem Unternehmen PM und dem Vertriebssystem Network Marketing auseinandergesetzt hat. Aber ich möchte auch verstehen können, wie man zu diesen Gedanken kommen kann. Und muss gestehen, dass ich selbst viele Probleme mit Network Marketing hatte. Und das war aufgrund meiner schlechten Erfahrungen leider so. Ich möchte hier ein paar Punkte aufgreifen.

Events von PM waren nicht mein Ding (aber auch keine Gehirnwäsche)

Bei PM International (wie bei vielen anderen MLM Firmen) gibt es Events / Veranstaltungen. Vor allem die monatliche Business Akademie gehört dazu. Aber dann hat man auch noch regionale Events, die oftmals Teampartner von PM selbst machen. Diese habe ich auch mit meinem Team gemacht in Hartberg. Bei den Großevents fühlte ich mich persönlich nicht so wohl. Aber das lag nicht an den Veranstaltungen selbst. Sondern an meiner Einstellung dazu. Denn wenn am Beginn die Musik und das Klatschen begann, stellten sich meine Haare (ohne Gel) auf. 😉 Ich konnte mit dieser Art nicht viel anfangen. Und ich bemerkte, dass sich neue Leute in den hinteren Reihen auch schwer taten. Für mich fühlte sich das befremdlich an. Aber für die meisten im Raum war das wichtig. Denn sie hatten so viel mehr Motivation und Power. Ist das nun Gehirnwäsche was PM International da macht? Nein.

Also ich will hier auf keinen Fall die Events an sich schlecht machen. Denn der Aufbau funktionierte. Aber ich denke man muss auf sich schauen, was man selbst will. Und ich lehnte diese Art und Weise innerlich ab. Am Beginn war ich noch bei jeder Business Akademie vorbei. Denn es „war wichtig für den Erfolg“. So intervenierte meine Upline immer und immer wieder. Ja auch die Umsätze waren nach so einer BA gut. Denn es gab ja immer Aktionen. Und wenn viele Teampartner da waren, kauften die auch viele Fitline Produkte ein. Das spürte man dann im Umsatz enorm. Jedoch wollte ich das so auf Dauer nicht. Denn es gab auch immer wieder Partner, die zu viel bestellten. Und sich dann schwer taten diese Produkte zu verkaufen. Weil es zu viele waren.

Nach einigen Monaten stellte ich mein System komplett um. Ich begann den Fokus auf die Team-Events in Hartberg zu legen. Das war auch von der Anfahrt wesentlich leichter als hunderte Kilometer zur Business Akademie zu fahren. Und ich bemerkte, dass das gut war. Und ausreichend für mich und mein Team. Es lag wohl an mir selbst. Denn ich zog natürlich die Menschen an, die ebenfalls nicht auf die Großevents fahren wollten. Wir hatten richtig gute Stimmung bei unseren Gruppen-Events. Und der Vorteil war, dass gerade die Anfänger überschaubare Kosten hatten. Sie ersparten sich viel Geld, weil sie nicht Tanken mussten. Und sie mussten auch keinen Eintritt zahlen. Für mich war diese Art und Weise wichtig. Denn ich wollte meinen neuen Fitline Teampartner sofort Gewinn verschaffen. Also die Ausgaben senken und die Einnahmen erhöhen.

Finde deinen eigenen Weg (und sag‘ nicht, dass es Gehirnwäsche ist das stimmt einfach nicht)

Ich möchte nochmals unterstreichen, dass die Events an sich nicht schlecht sind. Man sollte einfach nur seinen eigenen Weg finden. Auf sein Herz hören, und nur das machen, was man gut findet. Das soll die Botschaft sein. 😉 Und auch wenn man (so wie ich) diese Events nicht mag, es hat überhaupt nichts mit Gehirnwäsche zu tun. Jede Veranstaltung hat einen Aufbau. Warum dann auch nicht die Events von PM International. Ist doch klar. Und wenn man heute in ein Fussball-Stadion geht, singen die Leute auch mit. Und sie umarmen sich, brechen in Tränen aus, etc. All das kann auch bei PM passieren. Und es sind ehrliche Emotionen, die viele Menschen brauchen.

Kann man nur durch Facebook Erfolg bei PM International haben, oder muss man auf die Events gehen?

Es gibt zwei Arten von Teampartner bei PM International. Die einen gehen gerne zu den Veranstaltungen. Und die anderen eben nicht. Das ist gut so und darf auch so sein. Jeder soll auf sein Herz tun. Und nur machen, was er gut findet. Niemand sollte in das andere System gezwungen werden. Und ja, mir wurde es nahegelegt. Aber es war keine Gehirnwäsche oder weiß nicht was. Es war eine Hilfe. Und ich lehnte diese nach einiger Zeit ab.

Ob man mit Facebook wirklich Erfolg haben kann bei PM? Ja! Und das gilt für jedes Network Marketing Unternehmen. Denn in den USA ist ohnehin eine andere Zeitrechnung. Dort ist der Großteil der neuen Leader nur mit Facebook an die Spitze im Marketingplan gekommen. Teilweise waren die noch nie auf Veranstaltungen. Und kennen die Firma nicht mal, weil sie nie dort waren. Das funktioniert!

Die Grundvoraussetzung, dass es funktioniert, ist die Einstellung. Ich selbst war offen dafür. Und ich konnte mir keinen anderen Weg für mich vorstellen. Denn ich wollte die alten Methoden nicht mehr. Also ich wollte einfach keine Freunde mehr anrufen von der Namensliste. Weil die Liste ohnehin schon verbrannt war. Durch meine vielen MLM Versuche zuvor. Aber auch von mir selbst aus lehnte ich es ab. Denn ich hasste die Akquise.

Auch wollte ich keine Homeparties machen. Denn ich wollte am Abend nicht in fremden Wohnzimmern sitzen. Sondern einfach zu Hause bei meinen 7 Kindern sein. Ein Satz ist mir in diesem Zusammenhang hängen geblieben: Network Marketing ist das einzige Home Business wo man nie zu Hause ist. Und da ist leider oftmals was Wahres dran. Aber auch hier: Wenn jemand gerne diese Parties macht, soll er es machen. Ich selbst war halt nie der Typ dazu.

Ich glaube auch dass die Events (wo man ja den Gehirnwäsche, nicht jetzt konkret bei PM International, Vorwurf immer mal hört im Network Marketing) das Sahnehäubchen sind. Denn die Basis muss ja stimmen. Und da geht es nur um zwei Sachen: Kunden und Partner gewinnen. Denn dafür werde ich ja von PM bezahlt. Ich muss Fitline Produkte bewegen. Ja, es ist gut wenn man das Produkt kennt. Aber noch wichtiger ist es, dass man ein System hat für die Akquise. Aber ohne wirklich Akquise zu machen.

Fazit: Du musst nicht auf die Events gehen von PM International. Wenn es dir gefällt, kannst du dein Business nur mit Facebook aufbauen. Aber lass‘ jedem seinen Willen und seine Freiheit. Denn es gibt auch viele Menschen, die von (und es ist keine Gehirnwäsche) den Events bei PM sehr stark profitieren. Höre einfach auf dein Herz!

Welche Erfahrungen habe ich mit PM International gemacht? Mein Video dazu:

Die angesprochene Schritt-für-Schritt Anleitung sende ich dir per Mail:

Wie gewinnt man mit Facebook neue Kunden und Partner für PM International ohne wen anzusprechen?

Es gibt hier eine neue FB Funktion. Kennst du die schon? Solltest du. Denn auf Knopfdruck verwandelst du dein PM Geschäft. Du gehst damit weg von der Akquise hin zum Sog Marketing. Das ist die Funktion:

PM International Gehirnwäsche

Du findest diese in den Gruppeneinstellungen in deiner FB Gruppe. Siehe hier:

Normalerweise ist die Funktion aktiv. Aber kontrolliere es nochmals. Denn sonst verschenkst du wertvolle Interessenten. Der Fokus liegt zu 100% auf den Gruppen, wenn du schnell Kunden und Partner für PM International gewinnen willst.

Wichtige Erfahrung bei PM International: Das wahre Momentum entsteht durch eine Facebook Gruppe

Grundsätzlich war meine Entwicklung gut. Denn ich hatte ja schon im 6. Monat über 100k Umsatz. Das Monat davor aber hatte ich „nur“ knapp 60k. Also ich machte in 4 Wochen einen großen Sprung. Und Schuld daran war eine Neuerung, die ich im Team einführte. Ich hatte mich lange dagegen gewehrt. Immer wieder wurde es mir empfohlen. Aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass man damit noch erfolgreicher sein kann.

Wovon ist die Rede? Von einer Facebook Gruppe.

Auslöser war eine Erfahrungsbericht von einer sehr erfolgreichen Person im Network Marketing. Als ich deren Umsatzsteigerungen hörte, fiel es mir wie Schuppen vor den Augen. Wenn ich so weiter arbeite, werde ich gute Umsätze haben. Aber der riesen große Erfolg wird viel länger dauern. Oder er wird vielleicht gar nicht machbar sein.

Darum lenkte ich ein. Und die Begeisterung im Team war wahrlich nicht groß. Denn jeder hatte seine alten Arbeitsweisen, die er behalten wollte.

Die alte Arbeitsweise bei PM

Wie hatten wir bis dahin gearbeitet? Mit Akquise und einem Webinar. Also man sendete eine Freundschaftsanfrage und wartete bis diese bestätigt war. Danach kam eine Nachricht per Messenger. Im Idealfall war das eine Sprachnachricht. Denn mit Textnachrichten hatte man kaum ein Feedback erhalten. Aber dann kam der Tag X. Und zwar wo sich die Spielregeln änderten. Facebook scannte die Texte. Und wenn man hier Triggerwörter hatte, wurde die Nachricht nicht mehr zugestellt. Das Blöde daran war nur, dass man als Absender das nicht merkte. Heute ist es sogar noch strenger. Denn man kann z.B. auch keine Links zum PM International Shop oder zur Registrierungsseite für neue Teampartner senden. Und es gibt auch eine Feedback-Quote. Also wenn man 10 Nachrichten sendet, und nur einer antwortet = 10%. Das ist nicht gut und die nächsten Nachrichten werden demnach nicht angezeigt.

In den ersten Wochen funktionierte die alte Arbeitsweise gut. Bis halt diese Umstellung kam. Und darum war ich auch offen der FB Gruppe eine Chance zu geben.

Die neue Arbeitsweise mit der Facebook Gruppe für alle Partner von mir bei PM International

Das wichtige um massiven Erfolg zu haben ist Duplikation. Und die erreicht man aber nur, wenn eine völlig unerfahrene Person Kunden gewinnt. Also nicht wenn die alten Hasen, die schon in zig Networks waren, damit umgehen können. Nichts gegen diese Leute, ich war ja selbst so einer. Aber das große Geld (Presidents Team, Silver Presidents Team) verdient man nur, wenn die Skalierung passt.

Für mich war das Ziel, dass komplette Neueinsteiger bei PM International sofort innerhalb der ersten 72 Stunden die ersten Kunden und/oder Partner für die Fitline Produkte oder das Business gewonnen haben. Denn dann waren sie sehr motiviert. Wenn man das nicht schafft, ist es schwer die neuen Teampartner zu motivieren. Denn sie verlieren den Mut. Und sie haben dann innerlich eigentlich schon gekündigt.

Durch die Facebook Gruppe erreichten wir dieses Ziel bei 80% der Partner. Und darum hatten wir eine massive Umsatzsteigerung in den nächsten Wochen. In nur 4 Wochen steigerte sich der Umsatz von knapp 60k auf 100k. Und 4 Wochen später dann von 100k auf über 200k. Das Wichtige daran: Auch die Anzahl der Linien wurde immer breiter und tiefer. Also ich hatte für die Qualifikation zum Silver Presidents Team 4 Erstlinien. Brauchte aber nur 3 starke Linien. Also ich war schon für die Stufen danach im Marketingplan gut vorbereitet.

Was war die Arbeitsweise genau?

Der Prozess war einfach. Ich eröffnete eine Facebook Gruppe. Und dort erstelltet ich die Inhalte. Die neuen Teampartner von PM mussten nur die Menschen in die Gruppe einladen. Und diese wurden dann zu Kunden in der Kunden Gruppe. Oder sie wurden zu neuen Teampartnern in der anderen Gruppe. Das Entscheidende daran war, dass niemand eine große Schulung brauchte. Sondern in 3 Minuten konnte man das Neueinsteigern erklären. Und darin lag die Magie. Nur wenn es einfach ist, dann dupliziert es sich. Ich hatte die Macht der Duplikation schon oft gehört. Aber sind wir mal ehrlich: Wieviele haben das wirklich? Meistens strudelt jeder herum und versucht mit diversen Aktivitäten Akzente zu setzen. Manchmal ist das Ganze auf Zufall aufgebaut. Und das verhindert in Wahrheit den großen Erfolg.

Warum geht diese Arbeitsweise heute noch mehr 1:1?

Eine muss man zu dieser Arbeitsweise aber sagen. Vor paar Jahren waren die Regeln in Facebook Gruppen anders. Hier konnte jeder ganz einfach eine Gruppe eröffnen. Und man konnte einfach Menschen einladen. Das geht heute nicht mehr. Denn diese Funktion wurde überstrapaziert. Das passiert leider oftmals. Gerade im Network Marketing nutzt man erfolgreiche Funktionen dann sehr intensiv. Ich finde das sehr gut, dass Facebook diese Einschränkungen gemacht hat. Denn dadurch trennte sich die Spreu vom Weizen. Ab diesem Zeitpunkt hatten nur mehr jene Erfolg, die sich auch mit den Regeln (Algorithmus) von Facebook auseinandergesetzt haben. Finde ich fair. Jene die sich weiterbilden, werden belohnt.

Wie solltest du die Facebook Gruppe bei PM International heute nutzen?

Ganz anders. Ich würde dir auf jeden Fall eine öffentliche Gruppe empfehlen. Ich selbst nutze diese heute auch – meine FB Gruppe heißt Momentum Macher. Dafür gibt es viele Gründe. Ich möchte heute einen von drei Gründen aufgreifen. Denn gerade das wird nicht nur bei PM Partnern nicht genutzt. Es geht um echtes Sog Marketing. Also wie ziehe ich neue Interessenten zu mir? Aber nicht durch Werbung schalten, denn das muss man nicht. Sondern organisch.

Ich möchte dir dazu ein Beispiel für die Kundengewinnung als PM Partner zeigen:
Quelle: Ubersuggest

Was die oben siehst ist die Anzahl der Menschen, die jeden Monat nach Fitline Produkten sucht. Das Wort „Fitline Produkte“ wird demnach 9.900 pro Monat gesucht. Und das nur in Deutschland. Nehmen wir das Nächste in der Liste, den Fitline Powercocktail. Der wird 5.400 mal gesucht. Weißt du jetzt was ich meine?

Du hast jetzt die Möglichkeit mit deiner Namensliste zu arbeiten. Und dir die Hörner abzustoßen. Eine Arbeit, die glaube ich niemanden im Network Marketing wirklich Spaß macht. Aber sie gehört getan, habe ich mal gehört. Das stimmt so nicht!

Jetzt nicht mehr! Denn du kannst Menschen, die nach den Fitline Produkten suchen, anziehen. Zeige ich dir gleich wie.

Lass‘ uns aber mal nachschauen wieviele Menschen nach PM International suchen:
PM International Suchbegriffe
Quelle: Ubersuggest

Alleine in Deutschland sind das 40.500 Menschen pro Monat. Das Wichtige daran: Das sind Leute, die mit PM Geld verdienen wollen. Denn die Kunden suchen alle nach Fitline. 😉 Nochmals: 40.500 Menschen. Und uns sagt man, dass man aktiv Menschen anrufen oder kontaktieren soll. Warum? Das ist doch nicht mehr notwendig!

Aber wie kann man nun die Facebook Gruppe nutzen um bei Google gefunden zu werden?

Das geht nur, wenn du eine neue öffentliche Facebook Gruppe hast. Denn nur dort gibt es diese Vorteile. Facebook selbst verspricht es uns. Und es klappt hervorragend. Was muss man dazu wissen? Es geht nicht darum den Gruppennamen mit Füllwörter von PM vollzustopfen. Denn das klappt nicht mehr. Das hatten zu viele gemacht. Und darum hat es FB reguliert. Sondern es geht um Qualität. Und diese misst FB an der Relevanz. Also ob ein Inhalt wirklich relevant ist.

Dazu möchte ich dir eine wahre Story einer Teampartnerin von PM International erzählen. Sie hat meine Tipps im Speedinar 1:1 umgesetzt. Und hat dann die Idee von Rezepten entwickelt. Durch diese Impulse kommen Menschen, die körperbewusst leben. Und die auch abnehmen wollen. Da gibt es ja wunderbare Produkte bei PM und auch Ernährungskonzepte wie Cellreset das dafür geeignet ist.

Jede Woche hat diese Teampartnerin nun bis zu 3000 (!) neue Anfragen. Und das liegt daran, dass sie ideal über Google gefunden wird. Sie hat die von mir ausgegebenen Relevanzkriterien umgesetzt. Also es ist wichtig, dass du auf diese schaust. Aber die Relevanzkriterien würden jetzt den Rahmen hier sprengen. Denn das Konzept ist sehr intensiv.

Ich kann es dir aber gerne per Mail hier zusenden, wenn du willst:

Ich hoffe, ich konnte dir paar Erfahrungen zu meiner Karriere bei PM International mitgeben. Und ich hoffe, dass du den Mut hast zu starten. Oder wenn du schon länger dabei bist, durchzustarten. Denn die Kombination PM mit den Fitline Produkten und Facebook ist gewaltig. 😉

Rock it!

Dein Willi

PS: Mehr Über mich erfährst du hier auf meiner Vorstellungs-Seite.