Ist Younique unseriös?

Ist die MLM Firma Younique unseriös oder nicht? Ich möchte dir heute ein paar Tipps mitgeben. Denn ich finde es schade, dass diese Frage gestellt wird. Und nein ich bin kein Vertriebspartner von Younique. Und ich war es auch nie. Auch habe ich keinerlei Kooperation mit dieser Firma. Ich selbst habe bei einem Konkurrenzunternehmen im Network Marketing im 7. Monat die Spitze im Marketingplan erreicht. Aber mit einer völlig anderen Arbeitsweise. Weil ich Homeparties, Namensliste & Co einfach nicht mag.

Die Kernfrage: Ist Younique unseriös oder nicht?

Nein! Das Unternehmen Younique ist NICHT unseriös. Es handelt sich um ein traditionelles Unternehmen. Sie kommen aus den USA. Und seit paar Jahren haben sie den deutschen Markt im Visier. Man merkt das bei Facebook. Weil es mittlerweile relativ viele Postings und LIVE Videos von Younique Repräsentanten gibt. Auch ist deren Marketingplan fair und gut. Also es ist kein Schneeball System oder Pyramiden System oder Ähnliches.

Warum kommt die Frage überhaupt auf, ob Younique unseriös ist?

Wenn man bei Google Younique eingibt kommt schnell der Vorschlag: unseriös. Also das sind Dinge, die Menschen aktiv suchen. Und es macht einen nachdenklich. Denn ich selbst bin ja mitterweile Trainer. Und habe viele Beraterinnen von Younique. Darum kenne ich die Firma und die Arbeitsweise etwas besser. Wenn ich sehe wieviel Herzblut hier reinfließt, ist es schon schmerzlich, das zu lesen.

ABER, ich kann auch die Menschen verstehen, die denken, dass das nicht legal ist.

Warum? Weil uns manchmal Fehler in der Außendarstellung passieren. Und damit meine ich jetzt nicht konkret die Younique Partner. Ich meine das Network Marketing ganz allgemein. Darum möchte ich dir jetzt paar Tipps geben, wie wir diesen Prozess verbessern können. Und wie wir nach außen besser und vertrauensvoller wirken können.

Ein wichtiger Tipp für Younique Partner: Verzichte auf Sensations-Wörter

Ich kann es so gut verstehen. Man ist ja so begeistert. Und man möchte einfach alle Menschen mit den Younique Produkten „bestücken“. Aber man sollte sich zügeln. Früher habe ich (als ich noch erfolglos war) viele dieser Wörter verwendet: Aktion, Angebot, unglaublich, noch nie gesehen, muss man haben, wer das nicht hat verliert. Und viele andere Wörter habe ich verwendet.

Das war schlecht für die Menschen. Denn das Vertrauen sank rapide. Ist doch klar. Stell‘ dir vor du gehst auf die Webseite von einer namhaften Marke. Ferrari zum Beispiel. Und die schreiben auf einmal: Wer diesen Ferrari nicht hat, der hat sein Leben verpasst. Aktion: Nur mehr X Tage. Ist das wirklich so, dass du dieses Produkt dann haben willst? Nein!

Spätestens nach der Einführung der Triggerwörter hat sich das ohnehin erledigt.

Was genau sind Triggerwörter und warum blockieren sie deinen Erfolg (nicht nur) bei Younique?

Also das sind Wörter, die der Facebook Algorithmus erkennt. Und dann als Spam / Werbung einstuft. Nehmen wir an du machst ein Posting. Und du schreibst jetzt rein: Aktion (Rabatt von 30%) nur mehr 4 Tage. Die veröffentlichst den Post. Und? Niemand reagiert. Gut das liegt daran, dass der Inhalt wie Werbung klingt. Aber es liegt vor allem daran, dass es niemand sieht.

Facebook selbst zeigt dieses Posting deinen Freunden gar nicht an. Denn es gibt da eine 50er Regel. Also wenn du ein Posting für Younique erstellst, wird es 50 Freunden gezeigt. Wenn diese gut reagieren, wird es 100 (Erhöhung) weiteren Freunden gezeigt. Und dann 200 und 400, und so weiter. Wenn jetzt aber die ersten 50 Freunde nicht reagieren, dann geht dein Post nicht viral.

Und genau das ist das Problem. Denn so bekommst du nie organische (nicht bezahlte) Reichweite. So klappt das nicht.

Du kannst dir hier mal ansehen welche Triggerwörter es gibt:

Diese Tabelle oben stammt aus meinen Erfahrungen. Denn es gibt keine offizielle Aussage von Facebook zu dem Thema. Und da sind wir auch schon beim Problem. Man muss einfach Try and error machen. Bei mir hat das sehr lange gedauert. Über 16 Jahre. Also in diesen Wörter steckt viel Erfahrung drinnen.

Welche Triggerwörter sind für das Younique Business schlecht und wirken unseriös?

Grundsätzlich alle. Aber es gibt schon paar, die man „gerne verwendet“. Also wo die Chance da ist, dass man diese in einem Posting verwendet. Oder in einem Schmink Live Video.

Die aus meiner Sicht „gefährlichen Wörter“ sind die Verkaufswörter ganz oben in der Liste: Aktion, Angebot, Schnäppchen und so weiter. Denn wie bei jedem Network Marketing Unternehmen hat Younique eben genau diese Aktionen. Und viele Partner promoten diese dann auch über Social Media. Also Facebook und Instagram. Kurzfristig bringt das sogar Erfolg. Weil es ja die 4% Regel gibt. Also 4% aller Menschen sind jetzt kaufbereit. Aber durch diese Vorgehensweise vergrämt man die anderen 96%. Denn diese werden nun nicht mehr kaufen. Oder auch nicht mehr Partner werden.

Darum wäre es besser hier seine Emotionen zu zügeln. Und besser an den langfristigen Erfolg zu denken. Die Leute beobachten dich und dein Younique Business. Und sie sind am Beginn unsicher. Vertrauen gewinnst du dadurch, dass du Ausdauer zeigst. Und auch Stil. Denn Younique hat absolut tolle Produkte, die gut ankommen. Und ich finde den ganzen Auftritt der Partner Seite, Online Shop, etc. sehr gelungen.

Man hat auch die Verantwortung die Firma gut nach außen zu vertreten. Und gleichzeitig auch den Gewinn. Weil es viel mehr Erfolg einbringt. Und auch viel mehr Spaß macht.

Wie kann man jetzt schnell Sichtbarkeit als Youniqe Repräsentantin erreichen?

Es gibt verschiedenste Methoden. Und viele davon sind langatmig. Weil man immer den Weg über Follower geht. Also entweder Freunde oder Mitglieder in einer Facebook Gruppe. Nun gibt es hier aber eine wunderbare Änderung. Denn Facebook hat eine neue Funktion eingeführt. Und sie fragen uns ob wir es erlauben, dass wir mehr Reichweite bekommen wollen. Klingt utopisch. Aber schau‘ dir das mal an hier:

Younique unseriös

Ich habe mal eine Umfrage in meiner Facebook Gruppe gemacht. Dort sind ja nur Menschen aus dem Network Marketing drinnen. Und 90% kannten diese Funktion nicht. Aber noch schlimmer. Denn das bedeutet ja auch, dass sie diese Funktion nicht aktiviert hatten.

Und genau das sollte man machen. Man sollte die Funktion aktivieren. Das geht eigentlich schnell und einfach. Aber man findet die Funktion nicht. Und vor allem versteht man den Aufbau nicht. Also was muss man konkret zuvor machen, damit man die Funktion auch ausnutzen kann.

Gut. Das war die schlechte Nachricht. 😉 Ich habe dazu eine Anleitung gemacht. Darin zeige ich dir genau, was du tun musst. Damit du diese Funktion aktivieren kannst und sofort starten kannst.

Die Anleitung bekommst du, wenn du dich hier einträgst:

Achja, ich hasse Spam. Und schicke dir keinerlei Werbung. Du bekommst nur Mehrwert. Denn dafür stehe ich mit meinem Namen. Seit Jahren.

Also: Ist Younique unseriös? Nein! Wird es auch nicht sein in Zukunft. Aber wir dürfen lernen uns noch besser nach außen zu geben. Damit diese Frage erst gar nicht auftaucht.

Rock it!

Dein Willi