Meine Kritik & 3 Platincoin Erfahrungen (Vergütungsplan Problem)

Das ist meine persönliche Kritik an Platincoin. Es sind 3 wertvolle Erfahrungen. Für dich relevant, wenn du am Vergütungsplan von Platincoin interessiert bist. Weil du Vertriebspartner bist oder noch werden willst. Ich möchte dir aus meiner Praxis berichten. Damit du diese Fehler nicht machst.

In 30 Tagen hatte ich 110 neue Vertriebspartner gewonnen.

Was ich niemals machen wollte

Naja es läuft ja in allen Network Marketing Firmen ähnlich ab. Freunde und Familie kontaktieren sollte ich. Aber das wollte ich nicht. Denn ich mag mir nicht eine Abfuhr nach der anderen holen.

Dann sagten sie mir, dass ich fremde Menschen auf Facebook kontaktieren sollte. Auch das wollte ich nicht. Echt keinen Bock da fremden Leuten nachzulaufen.

Aber was dann? Ich hatte immer von einem automatisierten System geträumt. Wo die Interessenten auf mich automatisch zukommen. Und nicht ich auf sie.

Das geht nicht, war die Antwort.

Oh doch, es geht. Wobei ich überrascht war, dass es so gut geht. Denn ich hatte schon im 7. Monat 213.000 Monatsumsatz. Nur online. Und der blieb auch stabil.

Gerne sende ich dir meine neue Arbeitsweise per Mail zu:

Und nun meine 3 Kritik Punkte an Platincoin und dem Vergütungsplan

Ich möchte hier nicht das Unternehmen selbst kritisieren. Und auch nicht den Coin. Sondern die Art und Weise wie das Ganze promotet wird. Und das auf Facebook. Denn ich habe 100% meiner Umsätze dort gemacht. Aber ohne jemals Werbung zu schalten.

Coin Postings

Naja in der Bitcoin Branche macht das fast jeder leider. Einfach die Zahlen zu posten. Heute der Kurs, morgen der Kurs. Heute kaufen, morgen verkaufen.
Für Menschen, die sich damit auskennen, gut. Aber der Großteil der Menschen kann damit nichts anfangen. Und die verliert man durch solche Postings.
Außerdem reduziert sich das Ganze nur auf diese Platincoin Postings.
Das nächste Problem ist das Profil. Denn es ist laut den Nutzungsbedingungen nicht erlaubt, dass man es kommerziell verwendet.
Wenn dich jemand meldet, ist dein Profil weg.
Die bessere Lösung: Das Wort Platincoin oder Bitcoin vermeiden. Denn es sind zwei Triggerwörter, die FB nicht mag.

Vergütungsplan als Video

Oft sehe ich bei Platincoin Vertriebspartnern, dass sie Videos vom Vergütungsplan posten. Aber was genau soll das bringen?
Also es steigt niemand wegen dem Marketingplan an. Das kann ich dir aus der Praxis sagen. Denn ich selbst habe in 24 Monaten über 800 neue, direkte Partner gesponsert.
Aber niemals habe ich den Verdienstplan erwähnt.
Ich halte es sogar für ein großes Problem bei Platincoin. Denn weil der Plan so offen zur Verfügung ist, ist die Neugierde nicht mehr da.

Pull Marketing nicht kennen

Jeder spricht immer von Akquise. Ich muss X Kontakte pro Tag machen. Dann werde ich erfolgreich. Ich habe das nie so gemacht.
Denn bei dieser Art von Marketing geht einem die Luft aus. Und die neuen Partner haben überhaupt keine Lust das so zu machen.
Besser ist Pull Marketing. Also ich ziehe die Leute zu mir. Und das geht ja durch die neuen öffentlichen Gruppen auf Facebook wunderbar.
Wenn man weiß (gibt paar Tricks) wie man die Gruppe optimiert, dann wird sie über die Suche gefunden.
Und dann bekommt man täglich neue Leute, die einem finden.

Ich kann dir gerne zeigen, wie du eine öffentliche Gruppe für Platincoin erstellst. Sende dir meine Anleitung gerne zu:

Rock it!

Dein Willi