Muss man als Prowin Beraterin ein Gewerbe anmelden?

Muss man als Prowin Beraterin ein Gewerbe anmelden? Hier die klare Antwort. Denn ich habe mal beim Steuerberater nachgefragt. Es existieren ja viele verschiedene Meinungen. Manche sagen, dass man das Gewerbe erst anmelden muss, wenn man Einkünfte von mindestens 1000 Euro pro Monat hat. Und andere sagen, dass man es sofort machen muss. Was stimmt denn nun?

Willst du Prowin ohne Freunde (Verwandte) abzuklappern, aufbauen? Dann komm‘ auch in meine Community hier. Über 15.000 Leute sind schon dabei.

Muss man als Prowin Beraterin ein Gewerbe anmelden?

Prowin Beraterin Gewerbe anmeldenDie Antwort ist klar und einfach: Ja! Und da gibt es auch keine zweite Meinung. Denn sobald du eine Gewinnabsicht hast, musst du das Gewerbe anmelden. Was genau ist denn eine Gewinnabsicht? Also sobald du auf deinem Facebook Profil (oder jedem anderen beliebigen Social Media Profil) sagst, dass du Prowin Beraterin bist, musst du es tun. Denn damit hast du ja die Absicht Produkte zu verkaufen. Wichtig: Es zählt nicht der durchgeführte Verkauf selbst. Auch nicht die Höhe. Vor dem Gesetzgeber zählt nur, ob du eine Verkaufsabsicht hast oder nicht. Und das gilt natürlich nicht nur für Facebook.

Muss man Angst haben als Prowin Beraterin vor dem Gewerbe anmelden?

Nein, des ist sogar sehr klug. Weil du ja ganz viele Ausgaben rein nehmen kannst. Die du dann steuerlich absetzen kannst. Das geht ohne Gewerbe nicht.

Mein Facebook-Tipp für dich als Prowin Beraterin

Ich selbst habe mich auf Facebook spezialisiert. Denn es ist die einfachste Möglichkeit neue Kunden zu gewinnen. Da würde ich dir klar empfehlen auf Werbung zu verzichten. Also auf keinen Fall Ads (Anzeigen) schalten. Warum? Hier gab es vor wenigen Tagen eine gewaltige Änderung. Und diese macht es sehr teuer für Prowin neue Kunden zu finden mit FB Ads.

Was ist genau passiert? Die Werbeanzeigen werden ja genau personalisiert angezeigt. Also FB trackt genau welche Interessen du hast. Der Werbetreibende kann dich dann gezielt ansprechen. Das geht jetzt aber nicht mehr so leicht. Denn alle IOS (IPhone, Ipad) Geräte müssen jetzt dieser Werbung zustimmen. Erst dann darf Facebook dich tracken.

Wie erwartet haben das aber nur 3% aller Leute gemacht. Und darum ist es sehr teuer nun Facebook Ads zu schalten. Du kannst leider die Zielgruppe nicht einschränken. Leider? Nein finde ich gar nicht. Denn mit organischer Reichweite erreichst du ohnehin mehr Verkäufe bei ProWin.

Wie man organische Reichweite gezielt aufbaut, erfährst du hier im Training.

Wie erziele ich organische Reichweite für mein Prowin Business?

Du kannst gezielt die Stories nutzen. Hier gibt es einen Trick. Also die Facebook Stories kennst du ja oder? Du kannst dort einfach ein Video reingeben. Aber es sollte kein Werbevideo von Prowin sein. Sondern ein Mehrwert Video mit Putztipps oder Tipps über die richtige Auswahl von Putzmittel oder so.

Nehmen wir an das Story Video dauert 10 Sekunden. Dann wäre es perfekt, wenn die Menschen genau 10 Sekunden anschauen. Denn dann haben wir eine 100% Zuschauer-Quote. Aufgrund dieser Zuschauerquote trifft Facebook dann die nächsten Entscheidungen. Sollten wir das Posting neuen Leuten anzeigen oder nicht? Du unterschätzt jetzt vielleicht diese Macht. Denn wir sprechen nicht davon, dass FB es deinen Freunden oder Followern anzeigt. Nein, völlig neuen Menschen!

Und wenn du bei Prowin als Beraterin viel Umsatz machen willst, brauchst du eine Zutat: neue Kontakte. Diese Menschen kommen aktiv auf dich zu. Denn sie bekommen deine Facebook Story einfach als Vorschlag in ihren Stories angezeigt. Also sie bekommen dich am Präsentier-Teller. Ganz ohne, dass du diese Menschen akquiriert hast. Genial, oder?

Wenn die Quote 100% oder darüber ist, dann ist die Chance sehr hoch. Denn dann sucht der Facebook Algorithmus aktiv nach Menschen, die sich genau für dein Prowin Business interessieren.

Wie man solche Stories erstellt, erfährst du hier im Training.

Fazit: Ja, du musst ein Gewerbe als Prowin Beraterin anmelden. Denn du verfolgst ja auch eine Gewinnabsicht. Dies hat aber auch steuerliche Vorteile. Denn du kannst die Ausgaben reinnehmen. Wichtig ist immer, dass du lernst wie man Facebook benutzt. Dann steigen die Umsätze enorm an.

Rock it!

Dein Willi