Nebenverdienst im Direktvertrieb: So schaffte ich 210k!

Nebenverdienst im Direktvertrieb: So schaffte ich 210k. Und das obwohl ich zuvor seit 16 Jahren gescheitert bin. Es gab eine entscheidende Sache, die ich verändert hatte. Und über die möchte ich dir heute berichten. Denn es wird auch dein Leben verändern, wenn du dafür offen bist.

Über 18.000 Direktvertriebler sind schon hier in meiner neuen Facebook Gruppe drin. Du auch?

Nebenverdienst im Direktvertrieb: So schaffte ich 210k

Ok, es klingt utopisch. Aber ich habe es wirklich geschafft. Im 7. Monat nach dem Einstieg im Direktvertrieb hatte ich einen enormen Nebenverdienst aufgebaut. Denn mein Monatsumsatz war da schon 210.000 EUR. Und das mit einem Produkt, das im Verkauf nur 82 EUR kostet.

Die Jahre davor waren allerdings von Enttäuschungen geprägt. Ich war immer fleißig, und habe alles getan, was mir gesagt wurde, aber (oder genau deswegen) hatte ich keinen Erfolg.

Was wurde mir empfohlen für den großen Nebenverdienst im Direktvertrieb?

Naja du kennst es ja. Immer die alte Leier. Mache Homepartys, rufe deine Freunde an, sprich jeden der sympathisch ist an. Und natürlich auf Social Media die Leute anschreiben. Die harte Akquise eben. Ich selbst wollte das gar nicht machen.

Aber ich stand ja mit dem Rücken zur Wand. Und darum dachte ich, dass man das machen muss, um erfolgreich zu sein. Ich hätte besser auf meinen Bauch hören sollen. Denn der sagte mir, dass ich das innerlich ablehnte.

Es kam dann wie es kommen musste. Außer Spesen nix gewesen. Und diese Kosten waren enorm. Ich gab tausende Euros aus, damit ich einen Nebenverdienst im Direktvertrieb aufbauen kann. Irgendwie komisch, denn eigentlich wollte ich ja Geld verdienen.

Was war die Lösung dann?

Ganz klar: Facebook! Eines Tages lernte ich in eine interessante Person kennen. Sie war schon länger im Direktvertrieb. Und sie war im Provisionsplan schon sehr weit oben. ABER was mich wunderte. Sie verließ nie das Haus. Denn sie machte alles nur vom PC aus.

Da fragte ich mich: Wie kann das gehen?

Und dann erfuhr ich: „Ich habe das nur mit Facebook aufgebaut.“ Was, Facebook? Dort wo die Leute ihre (unspannenden) Postings über Smoothies und Geburtstagsfeiern machen? Das soll man für ein ernsthaftes Business nutzen?

Spaß, dachte ich mir.

Aber da ich keinen Erfolg hatte und nur immer vom Nebenverdienst im Direktvertrieb träumt, diese Person aber viel Geld verdiente, ließ ich mich darauf ein. Und das war der Wendepunkt in meiner Karriere.

Ich bin dafür so dankbar. Echt.

Mein System

Ich wurde anfänglich belächelt für mein System. Aber dann gewann ich in den ersten beiden Monaten den weltweiten Sponsorwettbewerb. Und alle wollten wissen, wie das geht. 😉

Mein genaues System zeige ich exklusiv hier in meiner neuen Facebook Gruppe her.

Fazit zu meinem Nebenverdienst im Direktvertrieb

Ja, es geht. Auch wenn man jahrelang keinen Erfolg hatte. Das habe ich selbst bemerkt. ABER du musst voll umstellen. Am Besten auf Facebook. Denn damit kannst du völlig ohne Akquise massiven Erfolg haben.

Rock it!

Dein Willi

PS: Jetzt verrate ich dir, wie ich 210k Monatsumsatz im 7. Monat ohne Namensliste gemacht habe: Hier zur Schritt-für-Schritt-Anleitung in meiner Facebook Gruppe mit über 25.000 Networkern.