Network Marketing Österreich Steuern – das ist wichtig!

Network Marketing Österreich Steuern: Wie läuft das genau und was muss man darüber wissen, damit man keinerlei Probleme bekommt?

Ich selbst hatte im Network Marketing im 7. Monat 210.000 Umsatz gemacht. Aber auch wenn ich 0 Euro verdient hätte, müsste ich es anmelden und Steuern zahlen.

Warum ist das so?

Weil in Österreich die Gewinnabsicht zählt. Also sobald ich durch meine Aktivitäten eine Absicht habe Gewinn zu erzielen, muss ich das tun.

Viele im MLM denken, dass man erst über einer gewissen Grenze was zahlen muss. Aber das stimmt nicht. Auch mir wurde gesagt sobald ich 10.000 Umsatz mache, muss ich es anmelden.

Achtung! Denn der Staat sieht das anders. Aber es hat ja auch Vorteile. Denn man kann viele Ausgaben geltend machen. Das kann man ohne Anmeldung als Selbständiger nicht machen.

Eine guter Erklärung zum Thema Network Marketing und Steuern in Österreich findest du hier in der WKO Folie.

Wer mehr zahlt verdient mehr

Schade, dass manche denken „Ich muss so viel Steuern zahlen“. Denn das ist ja ein gutes Zeichen. Nur wer viel verdient, kann auch viel zahlen. Ist so.

Das Hauptproblem ist wohl eher, dass die Masse zu wenig verdient. Und darum wohl eher dazu neigt „sich es mal anzusehen“.

Das würde ich dir nicht empfehlen. Denn mit dieser Einstellung kannst du kein großes MLM Business aufbauen. Ich selbst hatte den Druck aber auch den Wunsch von Beginn an gut zu verdienen. Und das half mir die richtigen Ideen zu entwickeln.