Network Marketing ohne Eigenkapital – 3 unbekannte Regeln

Willst du dein Network Marketing ohne Eigenkapital aufbauen? Gut so. Das habe ich auch gemacht. Aber ich habe auch diese 3 Regeln beachtet. Leider kennt die kaum jemand. Oder wenn man sie kennt, dann beachtet man sie leider nicht gut genug.

Mit diesen Regeln hatte ich in nur 30 Tagen 110 neue Partner gewonnen.

Eigenkapital braucht man kaum

Grundsätzlich muss man eines sagen: Im Network Marketing ist ja der große Vorteil, dass man eine geringe Investition hat. Und darum ist der Eigenkapital Anteil gering. Aber es gibt verschiedene Arten wie man das Business machen kann.

Und auch mir wurden gewisse Dinge gesagt. Zum Glück habe ich aber auf meine Upline nicht gehört.

Denn daraus haben sich diese 3 Regeln ergeben:

1) Einstieg immer mit dem kleinsten Paket

Du kennst es ja wie es läuft im MLM. Es gibt meistens 3 Pakete zum Einstieg. Und jeder empfiehlt dir immer mit dem größten Paket zu starten. Das war bei mir auch so.

Die Argumentation meiner Upline war: „Wenn du mit dem großen Paket einsteigst, machen das die anderen auch. Und dann hast du viel mehr Umsatz.“

Jedoch hatte sich mein Bauch gewaltig gewehrt dagegen. Denn ich wollte das nicht. Da ich ja zuvor 9x gescheitert bin, war ich mir nicht sicher, ob ich es diesmal schaffe.

(Ja, ich hatte es geschafft. Im 7. Monat hatte ich schon 213k Umsatz. Aber später mehr dazu)

Darum ging ich die Lösung mit dem überschaubaren Eigenkapital an. Gut so. Denn damit hatte ich ein gutes Gefühl.

2) Starterpakte für neue Vertriebspartner klein halten

So ich halte nichts davon andere Menschen und ihre Not auszunutzen. Nur damit ich mehr Erfolg haben kann.

Ich kenne so viele Menschen, die einfach nicht viel Eigenkapital haben. Warum sollte ich ihnen das Geld aus der Tasche ziehen? Nein, das mache ich nicht.

Meine Erfahrung ist, dass es besser ist wenn man es klein haltet. Weil die Leute sich sofort auf Aktivitäten konzentrieren. Was meine ich damit?

Angenommen jemand steigt mit einem Manager-Paket ein. Dann steht er sofort auf der Bühne und wird geehrt. Hat aber nichts dazu beigetragen. Ausgenommen das Geld, das er ausgegeben hat.

3) Mehr Umsatz durch diese Eigenkapital „scheue“ Variante

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich wesentlich mehr Umsatz mit den kleinen Paketen mache. Und das möchte ich dir zeigen warum.

Die großen Pakete kann sich kaum jemand leisten. Und darum steigen rund 70% weniger Leute ein ins Network Marketing.

Ich selbst habe in 2 Jahren über 800 Partner direkt gesponsert. Ich habe da viel Erfahrung. 😉

Wenn ich jedoch jemanden ein Rekrutierungssystem gebe, kann er neue Leute ins Boot holen. Also mir ist wichtiger, dass mir die Leute vertrauen und das System umsetzen.

Diejenigen, die glauben, dass man durch das hohe Einkaufsvolumen ein MLM aufbaut, mag ich nicht bei mir haben. Also ich meine die Menschen, die es nur für sich selbst einkaufen.

Welches System ich hatte

Der Punkt ist aber, dass man ein Rekrutierungssystem braucht. Denn wie sollen die Partner sonst zu neuen Kontakte kommen.

Beim System ist mir was wichtig: Es muss ohne Akquise gehen. Das heisst die Leads müssen völlig automatisch kommen.

Und das geht durch die neue Version der öffentlichen Facebook Gruppen. Denn da nutzen wir auch die Facebook Suche. Abertausende Menschen geben hier gezielt Begriffe ein. Und wenn man weiß wie man diese Suche beeinflussen kann, hat man gewonnen.

Ich weiß, wie das geht. Wenn du willst zeige ich es dir:

Wenn du dich einträgst, bekommst du meine genaue Anleitung zum Erfolg im Network Marketing. Aber ohne Eigenkapital 😉

Rock it!

Dein Willi