OnPassive Aussteiger – 3 Kritik Punkte & Erfahrungen

OnPassive Aussteiger – Das sind die 3 wichtigsten Kritik Punkte. Wertvolle Erfahrungen für dich. Ich selbst bin kein Partner von OnPassive. Aber ich habe viele Kunden, die es sind. Und immer wieder hörte ich die gleichen Aussagen. Von Menschen, die kurz davor standen mit OnPassive aufzuhören. Damit möchte ich dir nun weiterhelfen.

Diese OnPassive Partner sagen nein zur Namensliste

Endlich! Sie wollten einfach keine Freunde und Verwandten mehr anrufen. Und auch niemanden auf Facebook anschreiben. Sie arbeiten völlig anders. Denn die Interessenten kommen zu ihnen. Jeden Tag und völlig automatisiert. Die Online Umsätze können sich sehen lassen. 😉

Diese Arbeitsweise kann ich dir gerne zusenden hier:

Die OnPassive Aussteiger Erfahrungen für dich:

Ich selbst war im Network Marketing erfolgreich. Im 7. Monat hatte ich einen Monatsumsatz von 210.000 Euro. Nicht als Partner bei OnPassive. Aber in einem deutschen, großen MLM Unternehmen. Allerdings war nicht alles leicht. Denn ich war 16 Jahre erfolglos. In 9 Network Marketing Firmen. Und beim 10. mal wollte ich es schaffen.

Darum änderte ich eine Sache: Nur mehr arbeiten mit Facebook.  Und schon gewann ich +800 neue Kunden und Partner persönlich in 2 Jahren. Aber ohne Namensliste und ohneWerbung schalten. Und es klappte super (später mehr dazu). Ich schreibe das damit du mir vertraust, wenn ich dir jetzt Tipps gebe. 😉

Die 3 Gründe, warum sie scheitern

  1. Postings teilen:

    Grundsätzlich ist es ja gut, wenn man wertvolle Postings teilt. Aber nicht immer. Stell‘ dir vor ich kenne dich nicht. Und nun klicke ich auf dein Facebook Profil. In wenigen Sekunden habe ich einen ersten Eindruck von dir. Wenn da nun x Postings von OnPassive geteilt wurden, macht das keinen guten Eindruck auf mich. Klar ist es die leichteste Variante. Aber diese führt nicht zum Erfolg. Besser ist es eigene Postings zu machen. Aber bitte keine Werbepostings. Denn du darfst laut Nutzungsbedingungen von Fb dein Profil nicht kommerziell nutzen. Sonst wird dein Account gelöscht. Aber die Leute (Freunde von dir) wollen das ja auch nicht.

  2. Freunde nicht aktivieren:

    Was meine ich damit? Du hast ja eine Freundesliste. Und FB schaut darauf, wer innerhalb der letzten 14 Tage bei dir aktiv war. Du machst ein Posting und FB zeigt es nicht allen Freunden. Sondern nur den aktiven. Aber wie kann man FB Freunde die nicht aktiv sind (also nicht schreiben oder kommentieren oder liken bei dir) selbst aktivieren? Dazu gibt es einen einfachen Tipp: Like (besser aber WOW oder LOVE) deren Profilbild und oder Titelbild. Dadurch stellst du eine sehr wichtige Verbindung her. Facebook denkt, dass du diese Person gut kennen musst. Denn das macht ja sonst niemand. Und schon Minuten später sieht diese Person deine Postings.

  3. Keine öffentliche Gruppe haben:

    Ja, der Schlüssel zum Erfolg auf Facebook geht durch die neue Version der öffentlichen Gruppen. Also keine privaten Gruppen. Warum? Weil Mark Zuckerberg gesagt hat, dass der Fokus darauf liegt. Und weil es drei gute Dinge gibt: Google Rankings, Empfehlungen in den Gruppen Tabs und Empfehlungen unter fremden Postings. Nehmen wir eine Sache raus. Stell‘ dir vor du machst ein Posting in deiner öffentlichen FB Gruppe. Und auf einmal wird dieses Posting über Google gefunden. Wie genial wäre das?

Weitere Tipps zu OnPassive mit Facebook als Video:

Mein Facebook Erfolgssystem

So nun weißt du ja, dass der Schlüssel zum Erfolg öffentliche Facebook Gruppen sind. Und in diesem gratis Training hier  „110 Partner in 30 Tagen“ zeige ich dir wie du diese sofort nutzen kannst.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit und bei OnPassive. Ich möchte nicht, dass du jemals ein OnPassive Aussteiger bist. 😉

Rock it!

Dein Willi